Grundsteuer B(etrug)

Deutschland, Euro & Finanzen , , ,
Anzeige:

... und weiter geht es mit den Hintergründen zur aktuellen Politik

Die Grundsteuer B steht zur Disposition. Aber wahrscheinlich aus falschen Gründen, denn nicht der Zeitpunkt der Feststellung des Grundstückswert ist wichtig, sondern sie selbst, vom Grundsatz her!

Sie muss gestoppt werden, weil eine Doppelbesteuerung vorliegt! Aus keinem anderen Grund! Entweder man hat ein Grundstück gekauft (was jeder naive Käufer denkt), dann darf man keine zusätzlich „Pacht“ in Form der Grundsteuer B verlangen, oder man erhält den Grundstückskaufpreis zurück (ebenso die damit verbundene Erwerbssteuer) – und zahlt die „Steuerpacht“.

Das Wegfallen der Grundsteuer B würde sowohl Vermieter als auch Mieter – und die Eigentümer an sich schützen. Der Skandal der Doppelbesteuerung bis hin zum Wahnsinn steigender Erwerbssteuern, ist typisch für die Gesellschaft des Etaismus, die stets dort nimmt und fordert wo sie es kriegen kann, und sich dann als generöser Geber aufspielt, wo ihre Medien und ihr Lobbyismus Propaganda treiben. Erst ihre Überwindung wird allen – Mietern UND Eigentümern, das Geld im eigenen Beutel belassen können. Wie die Kommunen ihre Leistung finanzieren sollen? Vielleicht durch Leistung? Darüber muss man reden. Jedenfalls geht es nicht über das Abkassieren der Bürger! Insofern müssen die Kassierer, als auch ihr Leistungskatalog, auf den Prüfstand!

One thought on “Grundsteuer B(etrug)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.