Oster-Nazi-Kugel plus Denunziant

Deutschland , ,
Anzeige:

... und weiter geht es mit den Hintergründen zur aktuellen Politik

Diese Kugel ist bekannt. Schon vor Jahren war sie im deutschen Fernsehen zu sehen. Die Weihnachtskugel in rot mit weißem Kreis, darauf ein schwarzes Hakenkreuz. Und noch heute schwirrt das Foto herum. Und es kann Ärger machen.

In einer Whatsapp-Gruppe war das Thema Weihnachtsfeier angesagt. Ein Mitschreiber in der Gruppe sendete dieses Foto und einem zweiten gefiel das Bild. Laut Aussage des Versenders, war dies ein Scherz. Nur hat er damit die Rechnung ohne den Wirt, besser Denunzianten, gemacht. Denn dieser meldete sofort den Vorfall an den Vorgesetzten. Pikant: Die Whatsappgruppe bestand aus Polizisten. Polizeikollegen möchte man in diesem Fall wohl besser nicht sagen.

Nun ermittelt, seit Ostern, die Staatsanwaltschaft. §86 – “Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen”

Ungeachtet der “Kollegialität” in jenem Hamburger Polizeirevier: Ob N24 oder ZDFinfo: Überall wird man heute mit Hakenkreuz und Hitlerbildern konfrontiert. Die Staatsmacht jedoch sieht darin keinen Humor, die Sendeanstalten eine angebliche Aufklärung. 70 Jahre nach dem Ende der Nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland, sollte es in der BRD langsam ein umdenken geben. Angefangen hatte vor wenigen Tagen Otto Schily, wie wir berichteten. Er will ab vom Strafmandat der Holocaustleugnung.  Es sei “gewiss abscheulich, moralisch verwerflich, grotesk und töricht. Aber deshalb Jahre ins Gefängnis?”, zitierte N-TV den früheren Bundesinnenminister.

Es wird nun Zeit, dass auch ein Hitler und ein Hakenkreuz durchaus satirisch, humorvoll betrachtet werden können; wie die Filmbranche bereits bewies. Und das wertneutral – ohne die Opfer des Krieges und der Nachkriegszeit zu vergessen. Ein echtes Auseinandersetzen hat nur Sinn, wenn man jenen Zeichen nicht die Macht gibt, die die BRD-Rechtsprechung ihnen auch im Jahre 2015 immer noch geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.