G36 wird ausgemustert

Die Bundeswehr bekommt neue Gewehre. „Wir haben uns im Einvernehmen mit der militärischen Führung für einen klaren Schnitt entschieden“,...

Weltweiter Waldverlust geht zurück

Ihren stetig steigenden Holzbedarf deckt die Menschheit mittlerweile zu großen Teilen durch nachhaltige Forstwirtschaft ab. Das führt zu weniger Waldverlust. Manche Länder forsten gar stark auf. Die Abholzung der Wälder hat sich in den vergangenen Jahren verlangsamt. Zu diesem Schluss kommt die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (kurz FAO) in ihrem Weltwaldbericht. Demnach verringerten sich die Waldflächen weltweit in den 90er Jahren um jährlich 0,18 Prozent. In den vergangenen fünf Jahren betrug der Nettoverlust noch 0,08 Prozent pro Jahr. FAO-Generaldirektor José Graziano da Silva sprach von einem „sehr ermutigenden Trend“, sowohl mit Blick auf Rodungen als auch auf die Reduzierung von C02-Emissionen durch Wälder.
„Das Ausmaß des Waldverlustes wurde um mehr als 50 Prozent gebremst“, heißt es in dem alle fünf Jahre erstellten Waldbericht.

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.