79 Prozent aller Webseiten tracken Besucher

Allgemein

Chefblogger berichtet:
Laut einer gemeinsamen Studie des Anbieters von Anti-Tracking-Software Ghostery und des Anbieters von Browser- und Suchmaschinentechnologie Cliqz sind weltweit auf 79 Prozent aller Websites (Unique Domains) Tracker vorhanden, die Daten über das Verhalten von Internetnutzern erfassen. Auf acht von zehn Websites werden Nutzer also durch dritte Unternehmen ausgespäht. Am verbreitetsten sind der Studie zufolge die Tracking-Skripte von Google (60,3 Prozent der Seitenaufrufe) und Facebook (27,1 Prozent). Darüber hinaus identifizierte Ghostery Tausende weiterer Tracking-Skripte die ein Risiko für die Privatsphäre darstellen und die Ladezeiten von Websites verlängern. Auf den meisten Seiten sind gleich mehrere Tracking-Skripte aktiv. So erheben auf ungefähr zehn Prozent der Websites beziehungsweise bei 15 Prozent der Seitenaufrufe zehn oder mehr Unternehmen (Unique Tracking Domains) Daten. Weitere Erkenntnisse aus der Studie: Nutzer in den USA, in Grossbritannien und Russland sind mehr Trackern pro Website ausgesetzt als der weltweite Durchschnitt; Nutzer in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich und Indien werden dagegen unterdurchschnittlich intensiv getrackt. Die allermeisten Betreiber von Tracking-Skripten sind Unternehmen aus der Werbebranche. Die starke Vernetzung innerhalb dieser Branche führt dazu, dass mit dem Laden einer Anzeige oftmals gleich mehrere Tracker ins Spiel kommen. Die meisten der grossen Betreiber von Tracking-Skripten sind US-amerikanische Unternehmen, mit weltweiter Reichweite.   Die…
Übernommen von: Chefblogger Weiterlesen auf 79 Prozent aller Webseiten tracken Besucher

Kommentar verfassen