Liebe Demonstrationsfreiheit,

Briefe von Luley , , , , , , , , , , ,

heute verurteilte das Hamburger Amtsgericht einen Linksextremen zu 3 Jahren und 3 Monaten Haft. Der Grund: im Juli hatte er während des G-20-Gipfels in Hamburg, Läden geplündert und Polizisten mit Steinen beworfen.

Für Linke ist das kein ungewöhnliches Verhalten – wie man leider feststellen muss. Daher ist dieses Urteil so wichtig.

Lachhaft ist jedoch die Begründung des Verurteilten. Angeblich habe er „unpolitisch“ gehandelt. Und das sagt ein Linker mit Vorstrafe, die er bekam, weil er zuvor schon einmal Polizisten beworfen hatte.

Wichtig ist die Kriminalstatistik zu den G-20-Krawallen. Seit Juli, also seit dem Gipfel, haben Polizisten 678 Ermittlungen durchgeführt und Richter 24 Urteile gesprochen. Wobei das Urteil jetzt, das bislang Höchste ist. Zuvor war bereits ein Linksextremer zu 3 Jahren verurteilt worden, weil er randaliert und geplündert hatte.

Seltsam – weil Linke angeblich immer friedlich sind!

Man bedenke: die Staats- und Regierungschefs der 20. wichtigsten Industrieländer treffen sich und diskutieren – und was tun Linke? Sie zünden Autos an, plündern Geschäfte und bewerfen Polizisten. Am Ende des Gipfels braucht es 20.000 Beamte für die Krawallmacher.

Was hat das mit Demokratie zu tun? Ist es nicht eher so, dass Linke, das Recht zu demonstrieren, für ihre Zwecke missbrauchen?

Ich schreibe Dir, liebe Demonstrationsfreiheit, weil es Dich noch gibt und Du für jeden offen bist. Ich hoffe, das bleibt so.

Dein

Wolfgang Luley

 

https:// www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Bislang-hoechste-Strafe-gegen-G20-Randalierer,gipfeltreffen736.html

http:// www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-g20-randalierer-zu-gut-drei-jahren-haft-verurteilt-a-1181842.html

 

 

One thought on “Liebe Demonstrationsfreiheit,”

Kommentar verfassen