Wie der Rechtsstaat einen wehrlosen alten Mann ausgeplündert hat und was wir daraus lernen können

Allgemein, Deutschland , ,

Vor einigen Jahren sorgte der Fall um die Bildersammlung von Cornelius Gurlitt für Aufsehen. Die Behörden und die Mainstreammedien warfen dem alten Mann vor, Nazibeute-Kunstschätze gehortet zu haben. Mit dem Totschlagargument der Nazi-Keule bewaffnet suchten ihn die Handlanger unserer sogenannten “Rechtsstaats” (oder sollte man vielleicht besser “Linksstaat” sagen?) heim, nahmen ihm seine Bilder weg und zwangen ihn vor Gericht. Dieser arme, wehrlose alte Mann starb enteignet und vom Rechtsstaat mit Füßen getreten!

Von Christian Schwochert

Man hatte ihm über 1.500 Kunstwerke weggenommen mit dem Argument, dass es sich um Beute der Nazis handelte. Und mit diesem Argument hat der Staat diesen alten Mann ausgeraubt! Inzwischen hat sich herausgestellt; von diesen 1.500 Kunstwerken sind gerade einmal 6 nachweislich von den Nazis erbeutet worden! SECHS STÜCK! Das sind weniger als 0,5%! Tatsächlich haben die Nazis vor und während des zweiten Weltkrieges wehrlose Menschen enteignet und ihnen ihre Kunstwerke weggenommen. Es ist beunruhigend zu sehen, dass sich unser Rechtsstaat bei der Bekämpfung angeblicher Nazitaten Nazimethoden bedient und andere Menschen enteignet. Oder ihnen die staatlich finanzierte Schlägertruppe der SAntifa auf den Hals hetzt, wovon viele AfD-Politiker ein leidvolles Lied singen können.

Was lernen wir daraus? Das wir von Dieben und Räubern regiert werden. Und es sind nicht nette Diebe, wie die beliebte Olsenbande oder Robin Hood; nein, es sind feige Gauner, die ihre Macht erbarmungslos gegen hilflose alte Menschen ausnutzen. Ja, ganz recht; FEIGLINGE sind es! Sie können einen alten Mann enteignen, andere (noch ältere) Menschen wegen angeblicher Kriegsverbrechen im letzten Weltkrieg vor Gericht zerren; dazu haben sie die Eier in der Hose. Aber ihnen fehlen die Eier, um etwas gegen von Gewaltverbrechern durchzogene Parallelgesellschaften in Problembezirken zu unternehmen; schlimmer noch: Sie hetzen sogar jedem ihre SAntifa auf den Hals, der etwas gegen diese Probleme unternimmt, denn er verstößt gegen die politisch korrekte Vorgabe der “kulturellen Bereicherung”. Unsere Regenten sind also nicht nur Diebe und Räuber, sondern auch noch Feiglinge und Realitätsverweigerer!

Aber es kommt noch schlimmer! Haben Sie die Debatten über Vergewaltigungen in Hollywood und im EU-Parlament mitbekommen? Ich frage Sie ernsthaft: Sind Sie überrascht?!
Ich bin es nicht. Eigentlich sollte doch jeder wissen, dass Hollywood und das EU-Parlament ekelhafte Dreckslöcher sind, in denen unvorstellbar abartige Dinge mit Männern, Frauen, Kindern, Tieren und unzählbaren Massen an verbotenen Substanzen getan wird! Jetzt ist ein Stück davon ans Licht gekommen; für alle erkennbar.
Interessant wäre es, den Hintergrund zu erfahren. Warum lassen die gleichgeschalteten Mainstreammedien ein Stück der Wahrheit zu uns durchdringen???
Vielleicht sind die betroffenen Promis aus Hollywood ja in Ungnade gefallen; wer weiß?
Auf jeden Fall ist sofort eine gewisse Sorte von Menschen auf den Zug aufgesprungen, die gerne gegen alle Männer hetzt. Radikale Feministinnen und ihre männlichen Genossen (von WikiMANNia gerne als “Lila Pudel” bezeichnet) versuchen jetzt diese neu ans Licht gekommenen Verbrechen zu benutzen, um ihr linkes Spießerweltbild allen anderen Menschen aufzuzwingen. Dabei versuchen sie alle Männer als potentielle Vergewaltiger abzustempeln und obendrein jeden als Sexisten zu brandmarken, der sich eine hübsche Frau auch nur anschaut. Dieselbe Sorte Feministinnen und ihre männlichen Genossen haben Jahre zuvor dafür gesorgt, dass unsere Gesellschaft massiv sexualisiert wurde; zahlreiche Pornomagazine gehen auf ihr Konto. Zuerst basteln sie Hefte mit nackten Frauen und dann beschimpfen sie jeden als Sexisten, der sich nackte Frauen anschaut! Große klasse.
Ein britischer Minister ist wegen der sexistischen Verbrechen übrigens schon zurückgetreten. Was hat er getan? Eine Frau vergewaltigt? Nein! Er hat mit ihr geflirtet und ihr dabei ans Knie gefasst! Also: Merkel holt über 1.000.000 Leute ins Land, unter denen sich jede Menge Verbrecher versteckt haben und tritt nicht zurück.
Aber ein Minister, der vor vielen Jahren eine Journalistin angebaggert hat, der muss zurücktreten? Verrückt. Zumal die Frau im Internet sogar gesagt hat, dass sie nicht sauer auf ihn war! Denken Sie aber einmal über die Folgen für unser aller Leben nach, die sich daraus ergeben:
Wie sollen Männer sich in so einem Klima noch trauen, hübsche Frauen anzubaggern und infolge dessen eine Beziehung mit ihnen einzugehen? Wegen jeder Kleinigkeit ist man heutzutage ein Sexist oder sogar ein Sexualstraftäter. Ich sage euch was, Männer: Die Leute, die diese Debatte führen, sind verlogene Hunde! Wenn euch eine Frau gefällt, dann lernt sie kennen und verabredet euch mit ihr. Lasst euch nicht durch die Debatten einiger abgehobener Pseudoeliten davon abhalten. Es ist nicht sexistisch, sondern völlig normal und naturgegeben, dass Ihr euch hübsche Frauen anschaut und sie anbaggert. Lasst euch von mir, der ich seit ein paar Jahren Single bin, eines sagen: Single sein ist scheiße! Also lernt Frauen kennen und zieht die Möglichkeit in Betracht, dass diese ganze Debatte dem Zweck dient, einen tiefen Graben zwischen Männern und Frauen zu ziehen; denn wenn Männer und Frauen nicht zu einander finden, können sie logischerweise keine Familien gründen und es war seit jeher das Ziel der Linken, die Familie zu zerstören! Das ist vermutlich auch der Hintergrund dieser Debatte; die Männer und Frauen sollen gegeneinander aufgehetzt und Familiengründungen so verhindert werden.

Was Ihr dagegen tun könnt, dürfte klar sein 🙂
Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: Man kann also sagen, dass wir nicht nur von Dieben und Räubern, sondern auch von Vergewaltigern und Familienzerstörern regiert werden. Und wenn ich an die Drohnen aus Ramstein denke, dann kommt Mord noch erschwerend hinzu. Und wenn ich an die Asylflut denke, kommt noch der Tatbestand des Völkermords hinzu, denn das Überleben unseres Volkes wird durch die Überfremdung mit Asylanten massiv gefährdet und laut UN gilt es schon als Völkermord, wenn man durch solche Maßnahmen die ethnische Zusammensetzung eines Volkes in Gefahr bringt.

Ich will keinesfalls alle Politiker über einen Kamm scheren; selbst bei den Grünen gibt es halbwegs anständige Leute wie Boris Palmer (wobei er bisher der einzige halbwegs anständige Grüne ist, den ich finden konnte!); bei der AfD ist der Anständigenanteil übrigens am höchsten.
Aber die große Mehrheit der Politiker der etablierten Parteien ist so; im Bundestag, im EU-Parlament und auch ihre Promigenossen in Hollywood sind nicht viel besser.
Es werden Drogen konsumiert (Volker Beck), Frauen (Harvey Weinstein, EU-Parlament), Kinder (Kevin Spacy), Tiere missbraucht, Menschen ausgeraubt (wie im Fall Gurlitt), die Geschlechter gegeneinander aufgehetzt (durch Feministinnen und ihre lila Pudel), Forderungen nach der Legalisierung von Inzest erhoben (Hans-Christian Ströbele), “Deutschland verrecke” gefordert (Claudia Roth), das Land wird mit Asylanten geflutet (Angela Merkel & Co), Andersdenkende durch die SAntifa bekämpft, die traditionelle Familie wird durch Homopropaganda und Gender-Ideologie und verlogene Sexismusdebatten bedroht und Menschen werden mit Drohnen ermordet.
Kurz gesagt: Wir werden von (Völker)Mördern, Vergewaltigern, Drogendealern, Kinderschändern, Dieben, Räubern, Islamisten und Familienzerstörern regiert! Kein Wunder, dass diese Leute nichts gegen kriminelle Parallelgesellschaften unternehmen; eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Aber eine Folgerung können wir daraus ziehen: Wir sind diesem Gesindel keine Loyalität schuldig! Von denen müssen wir uns gar nichts sagen lassen; durch ihre Taten haben sie jedes Recht verwirkt, uns zu regieren!

Meine Treue gilt Gott, Deutschland, dem deutschen Volk und meiner Familie. Und ganz sicher nicht diesem Unrechtsstaat, den diese Verbrecher auf unserem heiligen deutschen Boden errichtet haben.

One thought on “Wie der Rechtsstaat einen wehrlosen alten Mann ausgeplündert hat und was wir daraus lernen können”

Kommentar verfassen