Todes-Schubser waren gleich wieder auf freiem Fuß

Allgemein

Kein Freiwild berichtet:
Dankbarkeit sieht anders aus: Zwei „Fachkräfte für Gleisschubs-Dschihad“ haben im März in Dresden-Zschachwitz einen 41 Jahre alten Passanten auf die Gleise gestoßen und hinderten ihn mit Fußtritten und Schlägen daran, der heranfahrenden S-Bahn zu entkommen. Nur eine Notbremsung des Lokführers…
Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Todes-Schubser waren gleich wieder auf freiem Fuß

Kommentar verfassen