Vielen Dank, Eckhard Pols (CDU)

Deutschland, Medien, Nord , , , , , , , , , ,

Sie sitzen im Bundestag. Noch – und – mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bald wieder. Von daher sind Sie irgendwie eine Art Promi. Ein Promi, der mir heute seinen Falthandzettel zusteckte. Nicht Sie persönlich, das machen Promis nicht. Nicht mir persönlich, da ich für Steuern zahlen, Abgaben blechen und anderen sozial-angehauchten und verlogenen Wohltaten Arbeiten war. So übernahm diese Übergabe der Briefträger oder ein Mit-, Bei- Voran- oder Nachläufer Ihrer Partei. Obwohl die Partei eher Merkel gehört als Ihnen. Doch sei es drum. Vielen Dank. Ich fühle mich geehrt von Ihnen, bezahlt von den CDU- Parteigeldern und Steuergeldern – also auch meinen, Post bekommen zu haben.

Auf drei Textlastigen Faltseiten erklären Sie mir, was die CDU so alles will. Und wie gut diese Partei nicht ist. Garniert von Bildern: Fotos auf denen Sie die Hauptrolle spielen, neben Merkel und anderen Personen. Und dann klären Sie mich auf, dass ich 2 Stimmen habe und mein Wahlzettel wohl von Ihnen schon vorausgefüllt wurde. Ein X im Kreis für Pols, Eckhard und ein Kreuz im O für die CDU.

Ausserdem darf ich erfahren, was ich schon wusste: Sie sind Glasermeister, Familienvater und seit über 30 Jahren politisch und ehrenamtlich engagiert. Sie sind Mitglied des Lüneburger Kreistages und seit 2009 direkt gewählter Bundestagsabgeordneter.

Kurz: Sie sitzen also seit gut 10 Jahren im Bundestag und machen nebenbei noch im Kreis … irgendwas. aber was? Wofür stehen Sie? Das erklären Sie in den unzähligen Sätzen nicht. Wofür oder wogegen haben Sie bisher abgestimmt? Wofür oder wogegen streiten Sie in ihren CDU-Reihen?

Genau das will ich vor der Wahl und nach der Wahl erfahren. Dies hätte auf das Faltblättchen gehört, damit ich erlesen kann, ob Sie meinem Wahlkreis, meiner Familie und nicht zu letzt ob Sie mir gut – oder weh – tun!

Keine bunte Mutti-mit-Pols-Bildchen, keinen Pols in Erklärungshaltung vor leeren Sesseln!

So aber, entschuldigen Sie, Herr Pols, – ich habe Sie schon live erlebt und mit Ihnen aus der journalistischen Sicht heraus gestritten – ; So aber, verehrter Kandidat, wird das nichts mit uns beiden. Heisse Luft können andere besser. Und ganz andere haben Lösungsvorschläge, Ideen und Überzeugungen. Mein X und mein Kreuz müssen sich andere O’s und Kreise am 24.09.2017 suchen.

Ihr Postempfänger

Hagen Ernst

One thought on “Vielen Dank, Eckhard Pols (CDU)”

Kommentar verfassen