Ohne Moos nix los!


Hamburg – oder wie sich der Michel verarschen lässt

Es waren schlimme Bilder, die wir aus Hamburg zu sehen bekamen, es waren schlimme
Meldungen, die wir aus Hamburg zu hören bekamen.
Wie angekündigt wurde die Demo am Freitag zu einem Event, der, zumindest den Bildern nach,
der Hölle glich.
Ich möchte hier jedoch nicht darüber reden, wer wie was angefangen hat und wer welchen Teil der
„Schuld“ trägt. Allemal einprägsam waren die Bilder von denjenigen, die die Verwüstungen, die sie
angerichtet hatten, mit ihren iPhones und Samsung-Handys fotografierten oder filmten. Diese
Leute sind angetreten, um dem Grosskapital und deren Handlangern, den Politikern, den Kampf
anzusagen. Besser kann man sich eigentlich nicht entblöden.
Nein, darüber möchte ich hier nicht sprechen. Viel interessanter ist doch das Echo auf diese
Randale.
Während Pöbel-Ralle Stegner natürlich wieder die Befürchtung hegt, dass Räächts von den
Ereignissen profitieren könnte, habe ich von den Grünen Koryphäen Roth und Göring-Eckardt rein
gar nichts gehört. Ist auch nicht wirklich nötig, deren kranke Geisteshaltungen sind mir sattsam
bekannt.
Viel schlimmer, als das linke Gewäsch ist in meinen Augen jedoch das Statement eines Herrn
Bosbach von der CDU.
Bosbach geht knallhart mit den linken Gewalttätern und der linken Politik ins Gericht. Ja, er sagt
knallhart die Meinung, die auch ich dazu habe!
Man mag sich das an dieser Stelle ruhig nochmal anschauen.
Nun, werden viele fragen, was ist denn so schlimm daran?

Die Antwort ist im Grunde ganz einfach:
– Die CDU hat über Jahre hinweg unter IHRER Regentschaft geduldet, dass derartige Umtriebe
durch die Ministerien einer Frau Schwesig und eines Herrn Maas gefördert wurden.
-Die CDU hat über Jahre IHRER Regentschaft geduldet, dass dem Linksextremismus KEINERLEI
Aufmerksamkeit geschenkt wurde!
-Die CDU hat über Jahre IHRER Regentschaft geduldet, dass sämtliche Mittel zur
Extremismusbekämpfung ausschliesslich in den „Kampf gegen Rechts“ geflossen sind!
-Die CDU hat über Jahre IHRER Regentschaft geduldet, und duldet es bis heute, dass unliebsame
politische Gegner wie die AfD in der Ausübung ihrer legitimen demokratischen Rechte aufs
massivste behindert, bedroht und attackiert werden!
Jetzt, nach dem Eklat von Hamburg, kommt die CDU in Persona Bosbach daher und suggeriert,
das derLinksextremismus tatsächlich eine Gefahr wäre!
Und Bosbach erntet Lob von allen Seiten, sogar von Leuten, die ansonsten völlig konträr zur Politik
der Regierung stehen!
Was sagt mir das?
Ich behaupte: Was da in Hamburg abgelaufen ist, war eiskaltes politisches Kalkül von Merkel!
Genau wie sie beim Thema „Ehe für Alle“ denen die Butter vom Brot genommen hat, die links von
ihr stehen, nimmt sie jetzt denen die Butter vom Brot, die rechts von ihr stehen! Diese machthungrige alte Dame hat den Aufruhr von Hamburg bewusst provoziert, um dem Michel
anschliessend zu zeigen:“Seht her, meine Partei ist gegen solche linken Auswüchse!“
Bosbach mag es ja ehrlich meinen, aber er lässt sich, wie andere vor ihm, vor einen Karren
spannen, der nur Mist und Dreck geladen hat!
Schade, der Michel wird das nicht erkennen und am 24.09.2017 weiter den Weg in die Diktatur
wählen!
Gute Nacht Deutschland!
Aus den USA schrieb Ihnen
mit freundlichen Grüßen
Tom

, ,
One comment on “Hamburg – oder wie sich der Michel verarschen lässt
  1. Pingback: Hamburg – oder wie sich der Michel verarschen lässt – ffd365.de

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.