Liebe Kanzler-Darstellerin Angela Merkel (CDU),

Briefe von Luley , , , , , , , , , , ,

Ihre Anteilnahme für Terroropfer überzeugt, wie eine Schallplatte mit Sprung. Nach jedem Terror-Anschlag, sei es in Berlin, in Manchester, in Paris oder in London, langweilen Sie mit Sätzen wie:

„Ich denke in diesen Stunden in Anteilnahme und Solidarität an unsere britischen Freunde und an alle Menschen in London.“

Ähnlich haben Sie Ende letzten Jahres gesprochen, als ein Moslem in Berlin mit dem LKW in eine Menge von Weihnachtsmarkt-Besuchern fuhr. Dabei starben elf Menschen und fünfundfünzig wurden schwer verletzt. Wichtig dabei ist: Erst durch Ihre Einwanderungspolitik kam der Täter nach Deutschland. Und Sie drängten andere Länder, wie England, Einwanderer aufzunehmen. Das war einer der Gründe, warum England aus der Europäischen Union austrat. Die müssten sonst die EU-Einwanderungspolitik umsetzen, eine EU-Einwanderungspolitik, die von Ihnen dominiert wird.

Sie, Frau Kanzler-Darstellerin, waren auch gegen den EU-Austritt Großbritaniens. Dabei ist der Brexit, für dieses Land, eine wunderbare Gelegenheit, eine eigene Sicherheitspolitik zu betreiben. Vorher kamen die Moslems einfach so ins Land und töteten, wie es ihnen gefiel. Jetzt hat das ein Ende. Grenzen hoch und kontrollieren, wer ins Land kommt – das ist vernünftige Politik.

Ihrer Ansicht nach müssen wir mit Terror leben. Einer Ihrer Amtsvorgänger, Helmut Schmidt, hat nicht so gedacht. Als in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts, die Rote Armee Fraktion (RAF) Bürger entführt und getötet hat, griff er durch und beendete den roten Spuk. Dass ein Politiker überhaupt noch in den Spiegel sehen kann, wenn er Bürgern Terror zumutet, ist – an sich – schon ein Skandal.

Nun sind also wieder Menschen gestorben. Die Täter riefen „Dies ist für Allah“ und dabei verletzten sie über fünfzig Menschen und töteten sieben.

Und was tut der britische Muslimverband (MAB)? Er tut, was jeder Muslimverband, in jedem Land, tut, er sagt, der Islam-Terror habe nichts mit Islam zu tun. Oder in den Worten des MAB-Vorsitzenden Dr. Omer El-Hamdoonin:

“Wir dürfen diesen Kriminellen nicht erlauben, Hass und Angst zu verbreiten. Wir müssen ihre Versuche vereiteln, uns zu spalten.”

Aus diesem Grund bin ich Atheist. Religionen spalten und töten. Wer sich auf imaginäre Gestalten beruft und daraus Rechte für sich ableitet, will Hass und Angst verbreiten.

Darüber hinaus, was ist die Anteilnahme und Solidarität von jemandem wert, der meint, seine Bürger müssten auf Terror mit Nächstenliebe und Toleranz“ reagieren?

Anzeige:

Mit unfreundlichen Grüßen

Wolfgang Luley

 

https:// www.tagesschau.de/ausland/london-attacke-101.html

https:// de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_den_Berliner_Weihnachtsmarkt_an_der_Ged%C3%A4chtniskirche

https:// de.wikipedia.org/wiki/EU-Austritt_des_Vereinigten_K%C3%B6nigreichs

https:// deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/14/merkel-antwort-auf-terror-muessen-naechstenliebe-und-toleranz-sein/

 

One thought on “Liebe Kanzler-Darstellerin Angela Merkel (CDU),”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.