Liebe Polizei des niedersächsischen Emslands,

Briefe von Luley , , , , , , ,

ich finde es großartig, dass Ihr Zeit gefunden habt und nicht weiter in Euren Nasen bohrt. Allerdings untergrabt Ihr jetzt das Recht auf Meinungsfreiheit.

Da finden also Besucher des Hümmlinger Pilgerwegs Flyer mit Überschriften wie: “Die Asyl-Krise. Die Wahrheit über das Asyl-Chos.” Und anstatt darüber nachzudenken, was da steht, bekommen diese Leutchen Schnappatmung, wähnen den Untergang des Abendlandes und bringen Euch die Flyer. Und Ihr tut was? Genau: Ihr schaltet den Staatsschutz ein.

Und der Staatsschutz findet was? Nichts! Nein? Doch!Und das Skandalöse daran: Auf dem Flyer steht klar darauf, wer ihn verfasst und gedruckt hat: die Junge Freiheit. Also ein seriöser Verlag.

Da erdreistet sich wer, die Einwanderungspolitik von Kanzlerin Merkel zu kritisieren und steht sogar zu seiner Meinung. Ich weiß, Ihr seid das nicht gewohnt. Heute ist es üblich, sich zu vermummen, auf Polizisten mit Flaschen und Steinen zu werfen und den Untergang des “Bullenstaates” zu fordern. Es kann aber nicht jeder gegen die Verfassung sein – so wie die Linken.

Und da habt Ihr Euch gedacht: “Wenn das keine Linken sind, dann sind das Nazis. Oh – mein Gott! Das ist der Untergang des Abendlandes, das müssen wir gleich dem Staatsschutz zeigen.”

Prima – das hat geklappt. Dumm nur, dass der nichts gefunden hat. Entweder bohrt er auch nur in der Nase oder die Junge Freiheit hat Argumente für ihre Kritik.

Aus dem Grund sucht Ihr jetzt auch nach denjenigen, die solche Flyer verteilen. Wer jetzt aber denkt, Ihr wollt mit denen diskutieren und Euren politischen Horizont erweitern, der überschätzt Euch.

Wie die Osnabrücker Zeitung schreibt, sucht Ihr die Verteiler, “(…) um das politische Gesamtbild und Stimmungen aus polizeilicher Sicht zu erfassen”.

Mit anderen Worten: Wer Flyer der Jungen Freiheit verteilt, der wird verfolgt und kriminalisiert.

Anzeige:

Dabei sollte Euch bekannt sein, dass der ehemalige Verfassungsrichter Michael Bertrams Kanzlerin Angela Merkel vorgeworfen hat, sie hätte, 2016, als sie die Grenzen für Einwanderer geöffnet hat, Ihre Kompetenzen überdehnt und die Verfassung gebrochen. Auch sprach er von “selbstherrlicher Kanzler-Demokratie”. Genau das sollte Euch zu denken geben und nicht die Flyer der Jungen Freiheit.

Verteidigt lieber das Recht auf Meinungsfreiheit, anstatt brave Bürger zu jagen!

Euer

Wolfgang Luley

 

https:// www.noz.de/lokales/soegel/artikel/897788/flyer-mit-rechten-botschaften-auf-huemmling-aufgetaucht-1#gallery&0&0&897788https:// www.welt.de/politik/deutschland/article150947586/Merkels-Alleingang-war-ein-Akt-der-Selbstermaechtigung.html

 

One thought on “Liebe Polizei des niedersächsischen Emslands,”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.