Ohne Moos nix los!


Zensur bei Google-News

Wie ich vor kurzem erfuhr, greift die Zensur in der BRD immer mehr um sich. Jetzt hat auch Google damit begonnen unliebsame Nachrichtenportale in seinem Newsbereich nicht mehr zu aktualisieren. Die neuen Artikel von Zeitungen wie der „Blauen Narzisse“, „eigentümlich frei“ und „Sezession im Netz“ tauchen nicht mehr auf. Theoretisch könnte es jeden als Nächstes treffen, denn die Zensur der politischen Korrektheit ist wie eine Seuche, die immer weiter um sich greift.

Von Christian Schwochert

Wie ich vor kurzem erfuhr, greift die Zensur in der BRD immer mehr um sich. Jetzt hat auch Google damit begonnen unliebsame Nachrichtenportale in seinem Newsbereich nicht mehr zu aktualisieren. Die neuen Artikel von Zeitungen wie der „Blauen Narzisse“, „eigentümlich frei“ und „Sezession im Netz“ tauchen nicht mehr auf. Theoretisch könnte es jeden als Nächstes treffen, denn die Zensur der politischen Korrektheit ist wie eine Seuche, die immer weiter um sich greift.
Die Frage ist: Was können wir dagegen tun?
Die Stammleser der betroffenen Magazine werden diese natürlich weiterhin suchen und finden, aber die Anwerbung neuer Leser wird massiv behindert. Eine Behinderung, die linksextreme Zeitungen natürlich nicht betrifft, sondern lediglich gegen Patrioten gerichtet ist. Dagegen müssen wir uns wehren und dazu gibt es Möglichkeiten:
1) Protestmails an Google schreiben.
2) Google dadurch schwächen, in dem man andere Suchmaschinen (wie zum Beispiel MetaGer: https://metager.de/) nutzt.
3) Den betroffenen Medien unsere Solidarität aussprechen und so moralischen Beistand leisten.
4) Wenn möglich eine Protestdemo vor der Google-Zweigstelle in Deutschland abhalten.
Auf jeden Fall rate ich den betroffenen Zeitungen: Lasst euch nicht unterkriegen! Prangert das Unrecht an, dass euch angetan wird und ruft zu Protesten dagegen auf.

, ,
One comment on “Zensur bei Google-News
  1. Pingback: Zensur bei Google-News – ffd365.de

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.