Playstation als Grundbedürfnis

Eine Playstation, mehr Taschengeld und die Verlegung in eine größere Stadt – das waren die Forderungen der vier Somalier, die ihrem Betreuer Prügel androhten, wenn er diese Forderungen nicht erfüllt.

Der 44 Jahre alte Mann flüchtete daraufhin in sein Büro, schloß sich dort ein und alarmierte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten randalierten die Somalier in ihrer Unterkunft und demolierten das Mobiliar sowie eine Gemeinschaftsküche. Auch die Polizisten wurden von ihnen attackiert, so daß sie gefesselt werden mußten.

berichtet die Junge Freiheit.

Die vier Asylsuchenden sind erst seit zwei Wochen in Dargelütz. Sie sollen aus skandinavischen Ländern zurück nach Deutschland geschickt worden sein. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim sind derzeit etwa 120 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge untergebracht.

, ,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.