“Muttis” Mutti: Unmöglich finde ich das!

Deutschland, Medien , , ,

Das erste Treffen zwischen Donald Trump und Angela Merkel war frostig. Die Mutter von Angela Merkel Herlind Kasner machte sich nun Luft im “People”-Magazin “Closer“:

Beim ersten Treffen von Angela Merkel und Donald Trump zeigte der US-Präsident mangelnde Manieren und verzichtete darauf, Merkel beim Fototermin die Hand zu reichen. Trump selbst schrieb anschließend auf Twitter, er habe ein „großartiges“ Treffen mit Merkel gehabt. Ganz anderer Meinung ist da die Mutter der Kanzlerin: „Der Herr Trump hat sich meiner Tochter gegenüber sehr unverschämt verhalten“, erklärt die Englisch-Lehrerin. „Sie behandelt alle immer mit Respekt, und er führt sie mehr oder weniger vor. Ich finde, Angela hat sehr souverän reagiert. Der Herr Trump sollte doch lieber in einer Micky-Maus-Verfilmung mitspielen. Unmöglich finde ich das!“ Herlind Kasner verteidigt ihre Tochter aus gutem Grund: „Ich und Angela haben einen tollen Draht zueinander. Wir sehen uns zwar nicht so häufig, aber telefonieren mehrmals die Woche. Wir sind immer füreinander da. Aber ich mische mich natürlich in die politischen Sachen nicht mit ein“, so Angelas Mutter.

Natürlich wird nicht erwähnt, dass Bundeskanzlerin Merkel Trump nach seiner Wahl Vorschriften machen wollte, dass Steinmeier es nicht für nötig fand, Trump zu gratulieren. Oder aber, das beim Kaffeeklatsch von Merkel, Friede Springer und Elisabeth Burda beschlossen wurde gemeinsam medial gegen den Präsidenten der USA vorzugehen. Von all dem kann ja die 88jährige Frau Kasner keine Ahnung haben, denn sie mischt sich ja eigentlich nie in die politischen Geschäfte ihrer Tochter ein.

One thought on ““Muttis” Mutti: Unmöglich finde ich das!”

Kommentar verfassen