Ohne Moos nix los!


Gewaltbereiter ISlam macht sich in Deutschland breit

Neue Zahlen belegen, das der gewaltbereite ISlam in Deutschland kein Schauermärchen, sondern Realität ist. Nun warnt sogar der Verfassungsschutz, da radikale Gruppierungen, teilweise unterstützt von Deutschland, Türkei oder Saudi-Arabien, starken Zulauf erhalten.

Das das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) zählt aktuell mehr als 10.000 Anhänger des Salafismus. Eine fundamentale Ausrichtung der „Religion des Friedens“, wie unsere staatstreuen Medien ständig suggerieren. Diese Zahl ist jedoch nicht erschreckend. Seit Jahren warnen Experten vor diesen Zahlen, nun kommt nicht einmal mehr der FOCUS oder der SPIEGEL umhin, diese Zahlen zu nennen.

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hatte kürzlich in einem dpa-Interview von einer grundlegenden Veränderung der salafistischen Szene gesprochen. „Es macht uns große Sorgen, dass diese Szene nicht nur wächst, sondern sie ist diversifiziert. Es gibt nicht nur ein, zwei, drei, vier Personen, die das Sagen haben. Sondern es gibt sehr viele Personen, die diese salafistische Szene dominieren. Und all diese Personen müssen wir im Blick behalten.“ Salafisten sehen sich als Verfechter eines unverfälschten Islams, lehnen Reformen ab und betreiben die Errichtung eines islamistischen Gottesstaates.

Dennoch wird der ISlam in Deutschland weiter unterstützt. Moscheen werden von Gemeindegeldern erbaut, runde Tische mit ISlamvertretern besetzt, religiöse Gruppen mit Steuergelder unterstützt. ARD und ZDF werden unter anderem durch diese Organisationen mitbestimmt, ein extra „Migranten“Sender erschaffen.

, ,
One comment on “Gewaltbereiter ISlam macht sich in Deutschland breit
  1. Pingback: Gewaltbereiter ISlam macht sich in Deutschland breit – ffd365.de

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.