Ohne Moos nix los!


Die Schwarzen klauen – Hetzer hetzt?

Ein Eklat, der eigentlich keiner ist. Und doch, da hat jemand etwas negatives über Schwarze gesagt; also springt die Presse darauf an.

Eigentlich wäre die Aktion von Heidi Hetzer (Opel Hetzer) eine Feierstunde wert gewesen. Die 79jährige Motorsportlerin umrundete den Globus, mit einem Oldtimer und berichtete davon in „MoMa“, dem Morgenmagazin vom ZDF. Darin sprach sie unter anderem von Südafrika, den Einkaufsmärkten, den Preisen, der Natur und davon das Schwarze alles aus den Autos klauen würden.

Ein Unbehagen machte sich breit, zumal die ZDF-Fragestellerin Jana Pareigis nicht unbedingt als „blondes Mädel“ gelten könne. Schnell versuchte  Pareigis das Thema zu wechseln, doch der angebliche Rassismus war ausgesprochen: Die Schwarzen klauen.

Ein Denkverhalten, dass vor wenigen Jahren noch soweit im Rahmen war – man denke nur an die Polenwitze – erschüttert heute die Gut- und Besserwisserschreiber in den Redaktionen, wie dem des Focus. Und doch erzählen Urlauber ähnliche Geschichten, hinter vorgehaltener Hand, ihren Freunden. Ist das nun Rassismus?

In einer Zeit, in der sich Deutsche als Köter beleidigen lassen müssen, weil Gerichte „Im Namen des Volkes“ dies für gut befinden; in einer Zeit, in der die Bundesregierung aufheult, weil Erdogan ihnen das vorwirft, das sie vor wenigen Monaten ihrem Volk vorwarfen – nämlich Nazi zu sein; wahrscheinlich schon. Denn der Böse kann nur ein Deutscher sein; wie in den James Bond Verfilmungen.

So ist es dann auch, das nicht der sportliche Erfolg zählt: Sondern eine Erfahrung, die Frau Hetzer weiterreichen wollte.

, ,
One comment on “Die Schwarzen klauen – Hetzer hetzt?
  1. Pingback: Die Schwarzen klauen – Hetzer hetzt? – ffd365.de

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.