Ein Blizzard, ein Tweet und tausend Spekulationen

Ausland, Deutschland , , ,

Selbst die Tagesthemen berichteten gestern vorab vom Schneegestöber in den USA. Jener Blizzard, der Bundeskanzlerin Merkel das Abheben erschwerte und einen Besuch bei Donald Trump, gewählter Präsident der USA, vorerst unmöglich machen sollte.

Doch war es wirklich nur der Schnee, den es dank Klimawandel eigentlich gar nicht mehr geben sollte – oder eine Warnung von Wikileaks …?

https://twitter.com/PONUSS_/status/841377698639421440

Immerhin drohte Wikileaks mit belastendem Material und einige Twitterfollower dachten gar an die Kanzlerakte. Oder, die Vorabbestimmung, dass Schulz Merkel ablösen würde. Was ist also dran?

Vorerst nichts. Keine Enthüllung und ein bisschen Schnee, der allerdings keinen Besuchsantritt der “mächtigsten Frau der Welt” hätte behindern können. Dennoch: Merkel wird sich über die Pause freuen. Könnte doch Trump ihr unangenehme Fragen stellen – und Deutschlands Staatsmedien zurückweisen. Ein Schelm, der dabei böses denkt.

Zu Trump und Merkel – wichtige Details und Analysen, auch im aktuellen Preussischen Anzeiger!

One thought on “Ein Blizzard, ein Tweet und tausend Spekulationen”

Kommentar verfassen