Ohne Moos nix los!


Versuchter Mordanschlag auf PEGIDA-NRW-Chef

In der Nacht zum Mittwoch haben mutmaßlich Linksextreme einen feigen Farb- und Brandanschlag auf den Chef der PEGIDA-NRW verübt. Es wurden Fensterscheiben mit schweren Pflastersteinen eingeworfen, Farbbeutel verwüsteten die Wohnräume und das private Auto wurde angezündet.

Gastbeitrag von Dominik Horst Roeseler

Duisburg. Als gegen zwei Uhr nachts die Fensterscheiben zerbarsten und der PEGIDA-NRW-Chef, Marco Schneidereit, von dem Lärm geweckt wurde, war es auch schon zu spät. Blitzschnell und dank finanzieller Unterstützung aus Steuergeldern im sogenannten „Kampf gegen Rechts“ gut organisiert verübten mutmaßlich Linksextreme einen Farb- und Brandanschlag. Dass es dabei „nur“ zu Sachschaden kam, relativiert diesen Linksterror in keiner Weise.

Neben kaputten Fensterscheiben und einem mit Farbe versautem Haus muss Marco Schneidereit auch erstmal auf sein Auto verzichten. Sein VW Scirocco, der direkt am Haus parkte, wurde von den gleichen Tätern angezündet. Auch wenn der Brand zeitnah gelöscht werden konnte, ist der Wagen ein Totalschaden.

Leider ist es nicht der erste Anschlag dieser Art auf Unterstützer und Verantwortliche bei PEGIDA-NRW. Sowohl der aus der Duisburger Fußballszene bekannte Detlev Michalek als auch der PEGIDA-Unterstützer und Gründer von DASKUT in Bochum, Branco Barkic, wurden in ähnlicherweise angegriffen.

Trotz dreier Anschläge binnen kurzer Zeit stellt die Polizei Duisburg erneut keinen direkten Bezug her und benennt weder Opfer, noch die mutmaßlichen Täter. Der politische Hintergrund wird so verschleiert und verharmlost. Die Täter werden ermutigt, dass Richtige getan zu haben. Schließlich sind es Bürger selber schuld, wenn diese Opfer der links-rot-grünen ANTIFA werden. Warum demonstrieren diese auch gegen das Establishment und ein volksfeindliches System. Ein Skandal.

An dieser Stelle bleibt – wie immer – nur die Verurteilung dieser sich drehenden Gewaltspirale und der Aufruf, sich mit Marco Schneidereit zu solidarisieren. Bitte helfen Sie mit, den Schaden auszugleichen. Spenden Sie auf das Konto: IBAN: DE12362500000175129308; BIC: SPMHDE3EXXX. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, jeder €uro hilft.

Deutsche Patrioten
Mode. Medien. Nachrichten.

Weitere Infos findet ihr HIER

, ,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.