Ohne Moos nix los!


Weitere 19 Fahrzeuge in Mannheim aufgebrochen

In den letzten beiden Wochen des vergangenen Jahres wurden bereits mindestens 50 Autos in Mannheim aufgebrochen. Nun werden weitere 19 Fälle im “Mannheimer Morgen” gemeldet. Diese sollen sich in den Stadtteilen Jungbusch und Innenstadt ereignet haben. Wieder wurde an den betroffenen Autos eine Scheibe eingeschlagen und dann der Innenraum nach Wertgegenständen, z.B. Taschen, Navigationsgeräte, Bargeld, Kleidungsstücke usw durchsucht. Bei rund der hälfte der Vorfälle gingen die Täter laut Zeitung leer aus. Die Polizei soll aktuell einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen nicht ausschließen.

Insgesamt steigt die Zahl der Autoaufbrüche im Stadtbereich auf mindestens 69 in gerade einmal drei Wochen! Hauptschwerpunkt ist die Innenstadt und die Neckarstadt, aber auch Käfertal, Seckenheim und andere Stadtteile waren bereits betroffen. Ob eine Bande am Werk ist, kann nur gemutmaßt werden. Ebenso ist ungewiss, wie lange die Serie noch anhält. Vorerst sollten die Mannheimer aber keine Wertgegenstände im Auto lassen.

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.