Schon wieder: sexuelle Belästigung in Straßenbahn!

Kurznachrichten, Lokal: Rhein-Neckar , , , , , , , ,

Wie die Polizei meldet, kam es gerade einmal eine Woche nachdem ein Iraker eine Gruppe Frauen in der OEG bei Schriesheim sexuell belästigt hatte zu einem erneuten Vorfall dieser Art. Dieses mal spielt sich das Geschehen in der Linie 26 in Heidelberg ab. Eine 21-Jährige wollte am Mittwochmorgen gegen 8:45 Uhr mit der Straßenbahn fahren. Doch ein aufdringlicher Mitfahrer machte ihr das schwer. Er sprach die junge Frau auf englisch an, besprühte sie mit Parfüm und faste ihr mehrfach an den Oberschenkel. Daraufhin rief die Schriesheimerin mit ihrem Handy ihren Freund an und stand auf. Zunächst folgte der aufdringliche Mitfahrer. Doch als er bemerkte, dass sein Opfer Hilfe gerufen hatte, stieg er an der “Rudolf-Diesel-Straße” aus.

Beschrieben wird der Täter als 25-30 Jahre alt, 1,85cm groß und schmal bis sportlich. Er soll helle Augenbrauen haben und dunkel bis schwarz bekleidet sein. Weiteres ist nicht bekannt. Aus der Beschreibung des Ablaufes darf man vermuten, dass es sich nicht um einen deutschen Täter handelt, da er ein Opfer in englisch ansprach. Hinweise nimmt die Polizei unter 06221-99-1700 entgegen.

Die Straßenbahnen der Rhein-Neckar-Region werden immer gefährlicher und viele trauen sich kaum noch, sie zu nutzen. In Mannheim hat die RNV darum Notrufschalter an ausgewählten Haltestellen eingerichtet.

Kommentar verfassen