13-Jähriger am sinsheimer Bahnhof mit Pfefferspray bedroht!

Kurznachrichten, Lokal: Rhein-Neckar , , , , , , , , , , , ,

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein 13-Jähriger am Donnerstagabend gegen 22 Uhr von einem Unbekannten genötigt, Bargeld herauszugeben. Nachdem der Junge nicht reagierte, bedrohte der Täter ihn mit Pfefferspray. In diesem Moment kamen der Vater und drei weitere Begleiter, die mit dem Jungen gerade auf dem Weg nach Hause waren, hinzu. Daraufhin ließ der feige Täter von seinem Vorhaben ab.

Die sofort gerufene Polizei konnte den mutmaßlichen Verbrecher noch am Bahnhof aufgreifen. Dabei stellte sich heraus, dass er mit 1,3 Promille alkoholisiert war. Zudem verhielt sich der Verhaftete der Polizei gegenüber sehr aggressiv. Nach Feststellung der Personalien wurde der 24-Jährige wieder frei gelassen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des versuchten Raubes ermittelt.

Kommentar verfassen