Jugendliche an Haltestelle Paradeplatz mit Messer bedroht

Wie die Polizei mitteilt, kam es bereits am Freitagabend zu einem Vorfall an der Haltestelle Paradeplatz in der Mannheimer Innenstadt. Ein Unbekannter forderte eine 17-Jährige auf, ihre Handtasche zu öffnen. Dabei wurde das Mädchen mit einem ca 15 cm langem Messer bedroht. Anschließend durchsuchte der Verbrecher Hand- und Jackentaschen des Mädchens. Als er nichts wertvolles fand, beleidigte er sein Opfer. Offenbar wollte er sein Opfer tätlich angreifen. Doch die 17-Jährige konnte nach einer angedeuteten Stichbewegung dem Verbrecher das Messer aus der Hand treten. Dieser soll daraufhin geflüchtet sein.

Der Täter wird wiefolgt beschreiben: Ca 180 cm groß, 25-30 Jahre alt, kräftige Statur. Er sprach deutsch mit südländischem Dialekt. Er war schwarz bekleidet und trug einen Schal, der Nase und Mund verdeckte. Das Kriminalkommissariat Mannheim nimmt unter 0621-174-5555 Hinweise entgegen.

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.