Romowe


Flug in den Tod

Am Sonntagmorgen stürzte eine russische Tupolew Tu-154 ab. Die Maschine war nach einer Zwischenlandung in Sotschi in Südrussland um 5.40 Uhr (Ortszeit, 3.40Uhr MEZ) gestartet und etwa 10 Kilometer später abgestürzt.An Bord befanden sich, nach Angaben russischer Behörden, 92 Menschen. Darunter der berühmte Alexandrow-Chor der russischen Armee. Dieser  sollte nach Syrien fliegen, um auf der russischen Luftwaffenbasis bei Latakia ein Neujahrskonzert zu geben. Auch der Dirigent war an Bord. Ausserdem waren sieben Soldaten, acht Besatzungsmitglieder, neun Journalisten, zwei ranghohe Beamte sowie eine Leiterin einer bekannten russischen Hilfsorganisation im Flugzeug.

Die russischen Behörden gehen von einem technischen Defekt oder Pilotenfehler aus und schlossen einen terroristischen Anschlag aus.

Hilfs- und Suchtruppen haben das verunglückte Flugzeug bereits geortet und sind vor Ort. Überlebende gibt es keine.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Bundestagswahl – Angst vor Manipulationen von außen

Die Politiker bekommen Angst. Vor ihrem eigenen Volk, den Zugereisten und denen die von außen die W...

Böser Putin hilft frierende Ukrainer

Jetzt reicht es wirklich, wird so mancher EU-Fanatiker denken. Da hilft der Russen-Präsident in der...

Trump Erfolg, Putins Schuld!

Gestern fragte ich noch, halb scherzhaft, halb ernst gemeint, auf Facebook: "Was machen nun die deut...

Lesen Sie auch:  To all my American Friends

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...