Gewinnspiel


Abwiegeln und verharmlosen – die SPD im Korruptionssumpf!

(Keiner wusste etwas, jeder ist empört, und einige haben verdient.)

 

 

Politiker sind alle korrupt! – Diese Meinung trifft sicher nicht immer zu – aber dass die SPD Gespräche gegen Geld anbietet, stinkt zum Himmel.

SPD-Chef Sigmar Gabriel ist empört und hat diese gekauften Treffen umgehend gestoppt.

Die betroffenen Minister selbst reden lieber von „Sponsoring“, das klingt harmlos und erlaubt. Auch will keiner der Betroffenen von einem „Sponsoring“ gewusst haben. Die SPD-Minister geben sich als Verein ahnungsloser Damen und Herren aus. Dabei müsste gerade der Justizminister Heiko Maas ein waches Auge haben. Er ist für Recht und Gesetz zuständig und weiß nicht einmal, dass er geschmiert wird. Auch SPD-Chef Sigmar Gabriel will nichts gewusst haben. Ich will einmal annehmen, dass keiner von einem „Sponsoring“ gewusst hat, auch wenn ich insgeheim vom Gegenteil überzeugt bin. Selbst wenn der Justizminister keine Ahnung hatte und die Arbeitsministerin und die Umweltministerin und die Familienministerin, sowie der Fraktionsvorsitzende, die Generalsekretärin, der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und letztlich auch ein Bundestagsabgeordneter – wenn all diese Betroffenen keine Ahnung hatten, dann muss man sich als Wähler fragen, was für unfähige Leute man da gewählt hat? Und als Krönung des Skandals weiß der Chef, Sigmar Gabriel, von all dem nichts. Ein politischer Offenbarungseid!

Immerhin – immerhin! – hat Gabriel regiert: Er fordert interne Untersuchungen. Auch die Verwaltung des Bundestags hat sich zu Wort gemeldet und will die bezahlten Treffen prüfen. Wer nun glaubt, es werde Konsequenzen geben – der sollte keine großen Erwartungen hegen. Die Bundestagsverwaltung sieht jedenfalls keinen Verstoß gegen die Parteienfinanzierung. Zudem hat ja keiner gewusst, dass er geschmiert wird. Da wird man wohl etwas Nachsicht erwarten können dürfen! Gut, die Agentur, die alle gekauften Treffen organisierte, gehört zur SPD und man hätte vorher bei denen nachfragen, sich informieren können. Getan hat es niemand, und nun ist die Empörung größer als der Justizpalast und die Parteizentrale der SPD zusammen. Bestimmt wird viel gestritten und debattiert werden. Als Jahre zuvor, der damalige Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Jürgen Rüttgern, ebenfalls gesponsert worden ist, regte sich Gabriel darüber auf. Ob ehrlich oder aus wahltaktischen Gründen, lasse ich mal offen. Rüttgers, der CDU-Ministerpräsident, verlor 2010 die Landtagswahl. Ergebnis: Hannelore Kraft wurde neue Ministerpräsidentin. Gabriels Saat der Empörung war aufgegangen. Und nun?

Nun regt er sich erneut auf. An Einsicht glaube ich dabei aber nicht. Dazu wird in der SPD viel zu sehr verharmlost. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Eva Högl, sprach lieber über „Fehler“, die ihre Partei begangen habe. 2017 ist Bundestagswahl, das rieht nach Wahltaktik.

Als Fazit bleibt: Keiner wusste etwas, jeder ist empört, und einige haben verdient.  Das klingt mir sehr nach den drei Affen: Nichts sehen, nichts hören und nichts sagen.

Und der eigentliche Skandal? Dass das ZDF-Magazin „Frontal 21“ über das ZDF-Sponsoring berichtet hat. Hätten die geschwiegen, müsste die SPD sich jetzt nicht aufregen – böses Frontal 21!

Ich vermute, die Meinung, dass Politiker korrupt seien, wird sich auch in Zukunft hartnäckig halten. Woran das wohl liegen mag?

 

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_79628568/gespraeche-gegen-geld-spd-will-gesponserte-treffen-mit-ministern-einstellen.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sponsoring-affaere-gabriel-treibt-die-genossen-zur-jagd-auf-ruettgers-a-681816.html

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

SPD-Justizminister Heiko Maas – bestechlich und ahnungslos?

Wer an lustiges Spargelessen glauben will, soll das tun, ich sage: Sponsoring ist Lobbyismus!  ...

Die S-Klasse der SPD

Nun ist es offiziell. Es wurde spekuliert, gewarnt und - letztendlich gewusst. Martin Schulz, der SP...

Haben sich Minister der Merkel-Regierung kaufen lassen?

SPD-Minister unter Korruptionsverdacht. Warum wir andere Politiker brauchen.   Der Verdacht w...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...