Gewinnspiel


Liebe Kanzler-Darstellerin Angela Merkel,

elf Jahre schon gaukeln Sie uns Deutschen vor, Sie seien eine Kanzlerin.

In Ihrer Regierungszeit stieg die Altersarmut, die Zahl ausländischer Arbeitslosen und die Angst vor einer unsicheren Zukunft.

Sie wollen 2017 erneut als Kanzlerin antreten. Sie bezeichneten die Probleme des Landes als eine Herausforderung, der Sie sich stellen wollen. Das klingt mutig. Medien beäugen Ihre Kandidatur viel skeptischer. Im Zweifel aber wird Ihr Name als Garantie für Charakterstärke, Klugheit und Stabilität gefeiert. Hübsche Umschreibungen; die Realität, jenseits der Medienwelt und der Politik, sieht da viel ungeschminkter aus.

Als Reaktion auf Ihre Untätigkeit bezüglich der Islamisierung Deutschlands bildete sich in Dresden die Bürgerbewegung Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes); und Ihre Sturheit, andere Meinungen als die eigene gelten zu lassen, führte zur Gründung der AfD (Alternative für Deutschland).

Für mich sind Sie nicht charakterstark, sondern entscheidungsschwach; für mich sind Sie nicht klug, sondern verbohrt; für mich ist Ihre Kandidatur kein Zeichen von Stabilität, sondern Zeichen frecher Zumutung.

Ihr eigener Ministerpräsident Stanislaw Tillich sprach von einer „unzufriedenen Minderheit“ im Volk, die „immer größer werde“.  Und um diese Leute umzustimmen, sollten Parteien, so seine Meinung, „Gesetzestreue“ zeigen.  Das muss man sich mal vorstellen! Der eigene Minister muss die Kanzlerin an Gesetzestreue erinnern! Ja leben wir denn in einer Bananenrepublik?

Sie, Frau Merkel, scheren sich einen Dreck um Parlament und Volk. Sie öffnen eigenmächtig Grenzen und lassen Migranten ins Land. Und auf Kritik reagieren Sie beleidigt. (Dann ist das nicht mein Land.)

Ich kann Sie beruhigen, Frau Kanzler-Darstellerin, Deutschland ist kein Gutshof, der Ihnen gehört und über den Sie nach Belieben verfügen können – auch wenn Sie sich das (noch) einbilden. Mit all diesen Migranten haben Sie nur das Prekariat von Morgen geschaffen – toll!

Lesen Sie auch:  W-Lan statt Hilfe

Ich stimme Herrn Tillich zu: Die Minderheit, von der er sprach, wird größer werden; der Unmut in der Bevölkerung ist jetzt bereits da, was man an der sinkenden Wahlbeteiligung erkennt. Die Anzahl der Nichtwähler lag bei der Bundestagswahl 2013 bei über 18 Millionen – und das ist kein Zufall.

Inzwischen haben Millionen von Bürgern das Gefühl, sie könnten durch Wahlen nichts ändern. Und das liegt auch an Ihnen, Frau Merkel! Mal koalieren Sie mit der SPD, dann mit der FDP und nun sind die Grünen an der Reihe. Ihren ist es egal, wer mit an der Regierung sitzt, es muss nur klar sein, dass Sie Kanzlerin bleiben.

Für mich sind Sie keine Kanzlerin, Sie gaukeln uns das nur vor, um im Kanzleramt bleiben zu können. Sie sind einfach nur eine sehr unfähige Politikerin.

Sollte es zu Aufständen, wie in der DDR kommen, tragen ganz allein Sie die Schuld daran.

Ihr

Wolfgang Luley

http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/merkel-tritt-erneut-als-kanzlerin-an-100.html

Tillich (CDU): Das geht so nicht weiter – Unzufriedene Minderheit wird größer

http://www.n-tv.de/politik/Merkel-Dann-ist-das-nicht-mein-Land-article15938301.html

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_78563644/arbeitslosigkeit-zahl-der-auslaendischen-hartz-iv-bezieher-stark-gestiegen.html

Oh Gott: Schon wieder Merkel!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Nun ist es also doch gelungen, jubeln die Medien und Politiker freudig: Die PKW-Maut kann kommen! Di...

W-Lan statt Hilfe

Der folgende Twitterbeitrag sagt alles: Nicht nur interessant, das Die Notschlafstelle für Obdac...

Keine Leistung und kein Geld für Schmarotzer aus aller Welt

Deutschland ist und bleibt das Land der Deutschen. Auch wenn es schon immer einen Austausch mit ande...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...