Gewinnspiel


Wegen Nutella gab es 26 Verletzte

In einer alten Messehalle in Düsseldorf, in der „Flüchtlinge“ untergebracht wurden, brach im Juni diesen Jahres ein Brand aus. 26 Verletzte zählten die eingesetzten Feuerwehren und Notärzte. Die Halle brannte komplett ab, die Rauchsäulen waren hundert Meter hoch. Sachschaden: zehn Millionen Euro.

Nun ist sich die Staatsanwalt sicher, den Grund herausgefunden zu haben, warum das „Asyllager“ in Schutt und Asche gelegt wurde: Es gab zu wenig Nutella!

Adel D. wegen schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung und Mohammed B. wegen Beihilfe wurden bereits angeklagt. Als Grund gibt die Staatsanwaltschaft an: „Auslöser war ein Streit um das Essen im Ramadan“ Diesmal wurde zuwenig Nutella aufgetischt – Es ist wohl doch nicht immer nur der „flamierte Schokopudding“

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Wieder brennt ein Asylbewerberheim

Bereits in der Nacht zu Samstag brach gegen 3.25 Uhr ein Feuer in der Küche des Asylbewerberheimes ...

HH Neuenfelde – Wohncontainer brannte

In Hamburg Neuenfelde brannte in der Nacht ein zweigeschössiger Wohncontainer. Wie in Tostedt und ...

Tostedt: Neuigkeiten zum Brand in einer Unterkunft

Wie vor kurzem berichtet, geriet in Tostedt aus bisherigen unbekannten Gründen eine Unterkunft für...

Lesen Sie auch:  W-Lan statt Hilfe
, , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...