Gewinnspiel


Skype öffnet sich – Gespräche nun via Link möglich

Chefblogger berichtet:
Ich erlebe es immer wieder, dass Firmen die ein Skype for Business Account haben, rumfluchen weil sie mit den normalen Skype Usern nicht telefonieren können. Ich weiss selbst nicht warum man diese Inkompatibilität eingeführt hat, aber jetzt hat das ganze Gefluche eh ein Ende, denn Skype öffnet sich.

Ab sofort hat Skype eine neue Funktion eingeführt. Von nun an braucht man nicht mehr unbedingt ein Benutzerkonto bei Skype um Skype zu benützen. Künftig genügent ein einzelner Link, man muss sich also nicht mehr Anmelden und auch nichts mehr herunterladen und installieren.

Diese Gast-Funktion findet man jedoch nur via Homepage. Wer skype.com besucht, muss lediglich eine neue Konversation starten und seinen Namen eintippen. Anschliessend erhält der Nutzer einen individuellen Link, der wahlweise mit einem Gesprächspartner aus den eigenen Kontakten oder an eine ganze Gruppe per E-Mail oder Facebook geteilt werden kann. Sobald die Empfänger den Link anklicken, werden sie dem Anruf hinzugefügt. Die Nutzung als Gast geschieht dann über die Weboberfläche von Skype.

Laut Skype gibt es bei dieser „Free“ Version keine Einschränkung des Funktionsumfangs. Gruppenchats wie auch Sprachnachrichten, Screen-Sharing und die Übertragung von Dokumente, sind also auch damit möglich. Übrigens können so bis zu 25 Nutzer pro Telefonkonferenz hinzugefügt werden – das dürfte also auch kleine Firmen interessieren. Was den Datenschutz betrifft sagt Skype, dass sie die Konversationen nicht als 24 Stunden speichern und danach wieder löschen.

Eine coole Sache ist das

Ich erlebe es immer wieder, dass Firmen die ein Skype for Business Account haben, rumfluchen weil sie mit den normalen Skype Usern nicht telefonieren können. Ich weiss selbst nicht warum man diese Inkompatibilität eingeführt hat, aber jetzt hat das ganze Gefluche eh ein Ende, denn Skype öffnet sich. Ab sofort hat Skype eine neue Funktion eingeführt. Von nun an braucht man nicht mehr unbedingt ein Benutzerkonto bei Skype um Skype zu benützen. Künftig genügent ein einzelner Link, man muss sich also nicht mehr Anmelden und auch nichts mehr herunterladen und installieren. Diese Gast-Funktion findet man jedoch nur via Homepage. Wer skype.com besucht, muss lediglich eine neue Konversation starten und seinen Namen eintippen. Anschliessend erhält der Nutzer einen individuellen Link, der wahlweise mit einem Gesprächspartner aus den eigenen Kontakten oder an eine ganze Gruppe per E-Mail oder Facebook geteilt werden kann. Sobald die Empfänger den Link anklicken, werden sie dem Anruf hinzugefügt. Die Nutzung als Gast geschieht dann über die Weboberfläche von Skype. Laut Skype gibt es bei dieser „Free“ Version keine Einschränkung des Funktionsumfangs. Gruppenchats wie auch Sprachnachrichten, Screen-Sharing und die Übertragung von Dokumente, sind also auch damit möglich. Übrigens können so bis zu 25 Nutzer pro Telefonkonferenz hinzugefügt werden – das dürfte also auch kleine Firmen interessieren. Was den Datenschutz betrifft sagt Skype, dass sie die Konversationen nicht als 24 Stunden speichern und danach wieder löschen.

Lesen Sie auch:  Merkels Märchenstunde: Fallen Sie nicht darauf herein!
Eine coole Sache ist das
Übernommen mit freundlicher Genehmigung von: Chefblogger Weiterlesen auf Skype öffnet sich – Gespräche nun via Link möglich

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

169 Sexual-Straftaten durch Zuwanderer!

Kein Freiwild berichtet: Sachsen hat ein Problem mit kriminellen Nordafrikanern. Denn 46 Prozent al...

169 Sexual-Straftaten durch Zuwanderer!

Kein Freiwild berichtet: Sachsen hat ein Problem mit kriminellen Nordafrikanern. Denn 46 Prozent al...

Massenvergewaltigung: Selfies mit Opfer gemacht

Kein Freiwild berichtet: Fast vier Monate nach Bekanntwerden einer schockierenden Massenvergewaltig...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...