Gewinnspiel


Polizei mit Wasserwerfer und Pfefferspray gegen Armee

Die Polizei in Brüssel ist mit Wasserwerfern und Tränengas gegen 7.000 demonstrierende Soldaten vorgegangen.Das Militär demonstrierte gegen das Renteneintrittsalter, welches für sie von 56 auf 63 Jahre hochsetzt wurde.

Ein Mitglied der „Militärunion“ sagte, durch die Anhebung des Renteneintrittsalter würden die Soldaten „mindestens 35.000 Euro verlieren“.

Der Tag der Demonstration, am belgischen nationalen Feiertag „Fest des Königs“, wurde aus rechtlichen Gründen so gelegt. Dem belgischen Militärs ist es eigentlich verboten zu demonstrieren, aber sie dürfen sich an Feiertagen an Demonstrationen beteiligen.

Das die Polizei sich gegen die demonstrierenden Mitglieder der Armee wendet, wird noch ein Nachspiel haben. Nicht nur in Regierungskreisen, sondern auch in der Bevölkerung. Bei den belgischen Problemen, sei es die Regierungskrisen, die Salafistenbezirke oder eben auch die immer größer um sich greifende Armut, könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Armee dieses nicht lange bieten lässt – oder aber die Polizei ihre Arbeit teilweise ruhen lässt, meinten Beobachter der politischen Szene in Belgien.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Mann mit “südländischem Aussehen” beklaut Frau am Parkticketautomaten!

Wärend des Lösens eines Parktickets am Karlsplatz wurde eine 36-Jährige in Sinsheim beklaut. Zun...

Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Nun ist es also doch gelungen, jubeln die Medien und Politiker freudig: Die PKW-Maut kann kommen! Di...

Einbruch und Sachbeschädigung in neun Fällen aus Mannheim!

In Mannheim ist die Kriminalität längst zum Alltag geworden. Selbst für Kurzmeldungen lohnt es si...

Lesen Sie auch:  Wieder einmal fallen Schüsse in der Mannheimer Neckarstadt
,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...