Clinton liegt vor Trump

Noch immer wird in den USA ausgezählt. Nach derzeitigem Stand liegt Hillary Clinton vorn, obwohl sie die Wahl; durch das Wahlmännersystem; eindeutig verlor, berichtet Politico.

Nach dieser Auflistung sind für Clinton bisher genau 61.963.234 Stimmen abgegeben worden, für Trump dagegen nur 60.961.185. In den Bundesstaaten California, Utah und Washington werde noch immer gezählt, die Daten aus Michigan seien noch nicht verfügbar.

Trumps Sieg gefährde dies  jedoch nicht: Er liegt mit 290 Wahlmännerstimmen klar vor Clinton. Für den Sieg waren 270 nötig gewesen. Mit 232 liegt Clinton fern ab vom Erfolg.

Dies ist nicht neu: Bereits George W. Bush  gewann mit weniger Wählerstimmen und wurde zum US-Präsident.

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.