Gewinnspiel


ZDF kleinlaut: Falschaussagen bei „Frontal21“

Lügenpresse? Nicht doch! Nur eben nicht ganz die Wahrheit:
Das ZDF Magazin Frontal zeigte sich prügelnde Rechtsradikale auf einem U-Bahn-Bahnsteig; und wollte somit die Zunahme „rechtsradikaler Gewalt“ untermauern.

Doch es waren Migranten, Ausländer, Neubürger die gezeigt wurden. Und, sie prügelten nicht einfach: Tatsächlich zeigte das zwangsgebührenfinanzierte Politmagazin Videoaufnahmen von Mordversuchen in der Berliner und Münchener U-Bahn!

Aufgrund von Zuschauerbeschwerden lenkte das ZDF ein. In einer kaum besuchten Rubrik -„In eigener Sache / Korrekturen“ steht nun:

In der Sendung Frontal 21 vom 8. November wurde in einem Beitrag u.a. über die Zunahme fremdenfeindlicher Straftaten berichtet. Dabei wurden in einer Grafik fälschlicherweise Aufnahmen von Schlägereien auf U-Bahnhöfen gezeigt, die nicht in diesen Zusammenhang passen. Es handelt sich dabei nicht um fremdenfeindliche Übergriffe, sondern um Straftaten von Personen mit Migrationshintergrund.

Kurz, knackig – weit weg vom Zuschauerklickbereich…. Eine Entschuldigung gegenüber dem Zuschauer findet nicht statt, er muss ja trotzdem Gebühren bezahlen. Und ein Wort zu den Opfern? Ebenso Fehlanzeige.

In der ZDF-Mediathek sind die Szenen entfernt worden, die über youtube noch abrufbar sind (ab 6:01 Minuten)

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Wieder einmal fallen Schüsse in der Mannheimer Neckarstadt

Am Freitagabend gegen 23:53 Uhr meldete ein Mannheimer einen Streit zwischen zwei Autofahrern, der z...

Polizeieinsatz im Asylheim Wiesloch wegen blutigem Streit

In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Walldorfer Straße in Wiesloch kam es am Sontagfrüh gegen 0...

Wut und Trauer – Kinderhospiz lehnt Spenden ab

"Lieber lasse ich todkranke Kinder, die Ärmsten der Armen leiden, als das Menschen mit anderer Mein...

Lesen Sie auch:  Polizeieinsatz im Asylheim Wiesloch wegen blutigem Streit
, , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...