Gewinnspiel


Links-rot-grüner Brandanschlag auf kroatischen Patrioten

Leserzuschrift von Dominik Horst Roeseler / 20.10.2016

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat die sogenannte ANTIFA, also die Kampftruppe von SPD, Grüne und Linke, einen Farb- und Brandanschlag auf eine Werkstatt und Autos in Bochum verübt.

Branco Barkic ist ein bodenständiger Kroate sowie liebevoller Ehemann und mehrfacher Vater, der sich, in Deutschland lebend, als Patriot versteht. Um die Zukunft seiner Kinder und seines Heimatlandes besorgt, demonstrierte Barkic monatelang bei PEGIDA in Duisburg mit. Im Sommer beschloss Barkic das allgemeine Thema „gegen die Islamisierung Deutschlands“ zu konkretisieren und eine eigene Demoreihe aufzubauen, die sich speziell mit der Unterbringung von Asylanten in Schulen und Kindergärten beschäftigt. Die Gruppe um Barkic, die sich DASKUT nennt, hat in der Vergangenheit bereits zweimal erfolgreich demonstriert. Für den kommenden Freitag war die nächste, die dritte Demonstration, in zentraler Lage in Bochum geplant.

Feige und hinterhältig hat nun die aus Steuermitteln und von SPD, Grüne, Linke sowie Gewerkschaften und Kirchen unterstützte ANTIFA einen Farb- und Brandanschlag auf Barkic’s Werkstatt – also sein Unternehmen, seine Arbeitsstelle, seine Einnahmequelle, kurzum sein Leben – verübt. Der Anschlag wurde in zeitlicher Nähe zu der geplanten Demo durchgeführt und „letzte Warnung“ auf eine Garagenwand geschmiert. Der politische Zusammenhang und damit auch das Umfeld aus dem die Täter stammen, ist nicht mehr zu leugnen.

dakut-letzte-warnung

Die Täter müssen nachts auf das private Gelände eingedrungen sein, haben die Sicherheitskamera mit Hilfe einer Farbspraydose ausgeschaltet, mehrere Autos in für die ANTIFA typischer Art und Weise mit Grillanzündern auf den Reifen abgefackelt sowie diverse Eimer mit Farbe auf dem Gelände sowie dem Rolltor zur Werkstatt entleert.

Lesen Sie auch:  Falsches Künastzitat zieht Rechtsfolge nach sich

daskut-auto daskut-brandAuch wenn Polizei und Feuerwehr schnell zur Stelle waren und die Brände löschen konnten, entstand natürlich ein erheblicher Sachschaden, der nach ersten Schätzungen im unteren fünfstelligen Bereich anzusiedeln ist. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

daskut-aussen-farbe daskut-schmierei

Leider ist dies nicht der erste Fall von politisch motiviertem Terror gegen demokratische Patrioten in Deutschland. Und es wird vermutlich auch nicht der letzte sein. Dennoch stellt sich immer wieder die Frage, wie es sein kann, dass diese Linksterroristen nicht nur durch entsprechende Parteien und Sozialverbände, sondern auch durch staatliche Fördermittel unterstützt werden. Und wieso werden solche Gruppen samt Unterstützer nicht vom Verfassungsschutz beobachtet bzw. durch das Bundesverfassungsgericht verboten?

Die Antwort ist offensichtlich: SPD, Grüne, Linkspartei sowie Kirchen und Sozialverbände haben diese Kampftruppe gezielt aufgebaut, um Abseits der Öffentlichkeit und des eigenen Namens Gewalt und Terror gegen politisch Andersdenkende in Auftrag zu geben. Die ANTIFA ist nichts anderes als eine Marionette zur Machterhaltung dieses Systems. Mit dem ursprünglich linken Gedankengut von Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit hat das nichts mehr zu tun. Das alles erinnert eher an die bolschewistischen Kampftruppen in der Weimarer Republik.

Es ist daher die Pflicht eines jeden Patrioten, den geschädigten Branco Barkic – auch finanziell – zu unterstützen. Ein entsprechendes Spendenkonto wird eingerichtet. Darüber hinaus sollte jeder für sich die Frage beantworten, wie lange dieser Linksterror ungehindert und unbeantwortet seinen Schrecken verbreiten darf?

Wenn ANTIFA Angriff bedeutet, dann muss eine Demokratie wehrhaft sein. Dabei reicht es nicht aus, nur die Taten zu dokumentieren. Vielmehr ist es an der Zeit, diese linke Brut mit ihren eigenen Mitteln zu konfrontieren. Solange es bei verbalen Angriffen bleibt, reicht es aus, sich verbal zu wehren. Aber dort, wo die ANTIFA einem mit Gewalt und Terror begegnet, muss mit gleichen Mitteln und Methoden geantwortet werden. Bildet Banden und schlagt zurück.

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Fotos: Branco Barkic

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Liebe Kanzler-Darstellerin Angela Merkel,

elf Jahre schon gaukeln Sie uns Deutschen vor, Sie seien eine Kanzlerin. In Ihrer Regierungszeit st...

Leipzig: Gewaltspirale dreht sich

Wer im Unrecht ist brüllt - und wer keine Argumente hat, schlägt zu. Unter diesem Motto waren am W...

Ehrenvolles Gedenken an die Opfer der Rheinwiesenlager in Remagen

Am 12.11.2016 rief ein überparteiliches Gedenkbündnis zum Gedenkmarsch nach Remagen. Damit sollte ...

, , ,
10 comments on “Links-rot-grüner Brandanschlag auf kroatischen Patrioten
  1. Pingback: preussischer-anzeiger.de | Links-rot-grüner Brandanschlag auf kroatischen Patrioten | Contrapaganda

  2. Wer sagt denn das er diese schrottautos nicht selber angezündet hat. Beschuldigungen von Parteien und Kirche ist doch wohl nicht normal. Und wofür denn Unterstützung der kassiert doch dann doppelt ab bei der Versicherung bestimmt auch noch.

    • Nicht normal ist dieser Kommentar von Ihnen B. – der evtl. sogar strafrechtlich interessant ist. Doch kurzum: Hier darf man seine Meinung sagen/schreiben/äußern; selbst wenn sie peinlich ist.

  3. Von wegen Ehemann, mit seiner Lebensgefährtin ist er gar nicht verheiratet damit auch schön deren Rente bestehen bleibt, trotz gemeinsamen Kind. Arbeiten hat der auch nicht erfunden. Von wegen Bodenständig, frag ihn mal wieviel Rente er so zu erwarten hat. Alles gelogen der will nur Geld weil er mit richtigen Arbeiten nichts zu tun haben will, so ein echter Pegida Spinner halt redet immer vom Krieg aber in den 90er hat er sich schön hier versteckt als es in Kroatien gekracht hat.

  4. Und das behinderte Kind seiner Lebensgefährtin lassen die im Pflegeheim verrotten trotz der Rente die sie kassieren. Das Kind ist doch nur behindert weil sie an der Nadel hing, sie hätten die Pflicht sich darum selber zu kümmern. Aber der Staat zahlt ja jeden Monat das Heim und ihre Rente womit sie dem dann aushalten kann. Viele Flüchtlinge sind mehr Wert!

  5. Barkic und Meyer sind wohl ein echtes Vorzeigepaar. Solche Leute brauchen wir in Deutschland immer schön die Hand aufhalten. Da sind mir die Syrer lieber die arbeiten und sich um ihre Kinder selber kümmern. Es lebe die BRD ihr Heizer.

  6. Pingback: preussischer-anzeiger.de | Anschlagsfolgen und die Polizeiaufgaben

  7. Endlich mal ein anständiger Einwanderer, der sich ordentlich integriert und sich sogar für Deutschland einsetzt und einige Kommentatoren haben nichts besseres zu tun, als auf diesem anständigen Patrioten herumzuhacken. Unverschämtheit

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...