Ohne Moos nix los!


Was deutsche Medien verschweigen

Vor dem heute beginnenden jüdischen Fest Jom Kippur macht der israelische Minister für Bau- und Wohnungswesen,Yoav Gallant, in der israelischen Tagespresse (Israel Hayom) klare Ansagen

Verfasser: Safet Babic, Politologe,M.A.

Israelischer Minister Yoav Gallant macht klare Ansagen gegen den Iran!
– Als “ideologische Autorität” ist der Iran “ohne Zweifel” die größte Gefahr für den Staat Israel.
– Die “Achse des Bösen” bleibt weiterhin die Verbindung Teheran-Bagdad-Damaskus-Beirut.
– Der Iran darf in Syrien nicht weiter an Einfluss gewinnen.
– Israel muss seine Verbindungen zu sunnitischen Muslimen, insbesondere die Türkei, weiter ausbauen.
– In der Region ist Israel das einzige Land, dass sich militärisch durchsetzen kann:
  “We are the only ones in charge.”
– Israel wird niemals zu den Grenzen von 1967 zurückkehren,”wer etwas anderes glaubt ist verblendet” (“deluded”).
– Insbesondere der Status von Jerusalem ist nicht verhandelbar.
– Allenfalls “autonome Gebiete” können den Palästinensern gewährt werden.
Damit sind eigentlich alle internationalen Verhandlungen über eine ehrliche Zwei-Staaten-Lösung hinfällig.
Und just fordert der französische Präsident und Israel-Freund Francois Hollande eine Kriegsverbrecher- Anklage gegen Putin als wichtigsten militärischen Verbündeten Syriens.
Gallant weiß wovon er spricht, wenn er den preußischen Kriegstheoretiker Clausewitz zitiert.
Denn er war als Kommandeur der israelischen Kampfschwimmer Shayetet 13 mit der berüchtigten Einheit mehrfach im direkten Kampfeinsatz für den Zionismus.Mit seinem Ministerium unterstützt Gallant die völkerrechtswidrige Siedlerpolitik in den besetzten Palästinensergebieten.

Gallants Worte machen deutlich:

Israel bereitet den nächsten großen Krieg gegen den Iran vor!

One comment on “Was deutsche Medien verschweigen

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.