Ohne Moos nix los!


Henryk M. Broder verteidigt die Meinungsfreiheit

Der Arbeitgeber WELT (Axel Springer Verlag) und N24 musste heute schlucken – sein Mitwirkender Henryk M. Broder verteidigte die Pfiffe und „Merkel muss weg“ – Rufe von Dresden und stärkte die Meinungsfreiheit – im staatshörigen „Privat“Fernsehen:

http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/9229800/-das-volk-darf-grob-sein-und-sich-unangemessen-aeussern-.html

Es geht etwas um in Deutschland: VERSTAND!

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.