Ohne Moos nix los!


Dresden: Frau mit Feuerwerk beschossen

Auf dem Wiener Platz, vor dem Hauptbahnhof Dresden, wurde eine 63-jährige Frau durch drei Jugendliche zu Fall gebracht und anschließend mit Feuerwerkskörpern beworfen. So weit die Nachricht der Bundespolizei.

Sie lief mit ihrem Lebensgefährten Richtung Bahnhof, als ihr die Jugendlichen ein Bein stellten. Die Frau fiel hin und verletzte sich das Knie – die Jugendlichen bewarfen sie dann mit Feuerwerkskörpern, welche neben dem Begleiter und der verletzten Frau knallten.

Die Verletzte musste sich in ärztliche Behandlung begeben, die Jugendlichen wurden wenig später von der Bundespolizei aufgegriffen. Ermittlungen sollen wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das sächsische Sprengstoffgesetz aufgenommen werden.

Bei den Jugendlichen soll es sich, nach Aussagen von Beobachtern um etwa 13, 14 jährige Kinder handeln, die „ausländisch“ aussahen. Da weder die Polizei noch die staatstreuen Medien keine Angaben zur Herkunft machten, ist davon auszugehen, dass die Jugendlichen als Flüchtlinge eingestuft wurden und unter der Rubrik „Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge“ (UMF) in Deutschland Aufenthaltsrecht bekommen haben.

 

2 comments on “Dresden: Frau mit Feuerwerk beschossen
  1. Na toll. Und wieder zeigen diese “ Kinder“ dass sie NULL Respekt für Deutschland haben.
    Abschieben. Sofort. Warum ist es unsere Aufgabe die kleinen Teufel zu erziehen?
    Sie werden nur Geld kosten. Wahrscheinlich werden sie eine schöne psychologische Behandlung bekommen (dafür dürfen die Steuerzahler aufkommen) und irgendwann richten den kleinen Dschihadisten sowieso etwas schlimmes an.

  2. Pingback: Frau mit Feuerwerk beschossen – Unsere Frauen und Kinder sind kein Freiwild!

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.