Gewinnspiel


Aktuelle Zitate

Von der AfD über die CSU bis hinein in die CDU ist die Forderung nach einem starken Staat verbreitet. Durch materielle und rechtliche Unterstützung der Polizei und Justiz soll die innere Sicherheit wieder hergestellt werden. Doch ist der Staat wirklich schwach? Im Gegenteil! Er ist ausgesprochen stark.
Er ist stark genug, Bürger für Internetkommentare anzuklagen. Er ist stark genug Leute, die zu keiner besonders geschützten Gruppe gehören, wegen Kleinigkeiten ins Gefängnis zu schicken. Er ist stark genug, direkt und indirekt eine linksextreme Szene zu finanzieren, welche als politische Sittenpolizei agieren darf.
Wenn nun Einbrecher, „Antänzer“ und andere Kriminelle nicht verfolgt werden, so liegt dies nicht an fehlenden Mitteln oder Befugnissen, sondern allein am fehlenden Willen. Es ist zu befürchten, dass
ein Zuwachs an staatlicher Macht nur eine weitere Beschränkung der persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit bedeuten würde, ohne die Sicherheit zu erhöhen. Und wie heißt es: „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
Alexander Straube, Eichenau

„Wenn in Deutschland Islamisten problemlos auftreten und Zehntausende Erdoğan-Anhänger auf offener Straße für die Todesstrafe plädieren, und gleichzeitig ein Schriftsteller daran gehindert wird, seine Thesen zu erklären, dann bewegt sich dieses Land eindeutig in die falsche Richtung. Dann sind die Rechten nicht das Hauptproblem,
sondern nur das Produkt einer planlosen Laisser-faire-Politik“.
Hamed Abdel-Samad, Islamkritiker und Publizist, auf Facebook am 16. September 2016

„Die Dummheit endet schließlich damit, dass eine Gruppe von Menschen entschlossen ist, ihren wilden Stumpfsinn auch noch zu bekunden, und mit rülpsenden „Wir sind das Volk“- Rufen alles abzuklatschen versucht, was in ihren Kolibrigehirnen fremd wirkt.“
Jacques Schuster, Chefkommentator, auf „Welt Online “, am 16. September 2016

Lesen Sie auch:  Van der Bellen gewinnt Bundespräsidentenwahl in Österreich

„Die CSU ist wirklich halsstarrig. Sie ist weiterhin nicht bereit, mit dem Wahlprogramm der Grünen in den Bundestagswahlkampf zu gehen.“
Frank Lübberding, Journalist, auf Twitter am 16. September 2016

„Der Regierende Bürgermeister hat übrigens in der Endphase des Wahlkampfs erklärt, dass die AfD eine Art Neugründung der NSDAP sei, er verwendete den Ausdruck ‘braune Suppe’. Das Wort ‘Nazi’ hat jetzt eine neue Bedeutung, ‘Nazi’ heißt: eine Person, die nicht SPD wählt. Wenn die Berliner SPD nicht gewinnt, überfällt die Berliner Schutzpolizei morgens Polen, und sie richten KZs ein für alle Menschen, die ‘Müller’ heißen.“
Harald Martenstein, Publizist, im „Tagesspiegel“ am 18. September 2016

„Das invasive „Wir“ suggeriert, dass Menschen, die für sich beschlossen haben, dass man in Deutschland besser
leben kann als in der Heimat – die man gleichwohl in Gestalt der kulturellen Prägung stets mit sich trägt und auch in der 4. Generation nicht aufgeben will –, und die sich ohne zustimmendes Mehrheitsvotum der Ursprungsdeutschen in das Land gedrängt haben, dasselbe Grundrecht auf dieses Land haben wie Menschen, die ihre Vorfahren hier seit 500 Jahren zurückverfolgen können und die dieses Land in einem Jahrhunderte langen Prozess zu dem gemacht haben, was es ist.“
Elisa Brandt, Historikerin, auf der „Achse des Guten“ am 19. September 2016

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Nun ist es also doch gelungen, jubeln die Medien und Politiker freudig: Die PKW-Maut kann kommen! Di...

Van der Bellen gewinnt Bundespräsidentenwahl in Österreich

Gut 6% Unterschied - damit gewinnt der -nicht für die Grünen angetretene - Van der Bellen die Wahl...

Keine Leistung und kein Geld für Schmarotzer aus aller Welt

Deutschland ist und bleibt das Land der Deutschen. Auch wenn es schon immer einen Austausch mit ande...

,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...