Ohne Moos nix los!


Die Schande nach dem Wahlsonntag

Der Wahlsonntag in Mecklenburg-Vorpommern liegt nun drei Tage zurück und die Niederlage aller etablierten Parteien bewegt noch viele in der Bundesrepublik. Der Wahlerfolg der AfD schlägt einigen Bürgern, Politikern und Medien immer noch auf dem Magen, das auf allen sozialen Netzwerken über den Erfolg und vor allem über die Wähler hergezogen wird.

Die Hetze am eigenem Volk, war schon vor der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern, für viele BRDlinge kein Tabuthema und so wurde im Vorfeld schon Stimmung gegen die AfD- und NPD-Wähler gemacht. Es wurden pauschal alle Wähler beider Parteien als Nazi, dummes Volk und Idioten betitelt. Die Wähler seien alles Personen, die sich durch Fremdenfeindlichkeit und Volksverhetzung auszeichnen.

Nun ist die Wahl vorbei, die Hetze geht unaufhörlich weiter, nur mit einem feinen Unterschied. Denn nun geht es nicht nur gegen die Wähler beider Parteien, sondern das ganze Bundesland Mecklenburg-Vorpommern wird mit ins Spiel gebracht. Wer zum Beispiel auf Twitter unterwegs ist und den Hashtag #ltwmv verfolgte, hat sich mehrmals über die Tweets einiger Politiker, Journalisten und selbsternannter Experten erschrocken. Die Ignoranz über den Grund des Wahlerfolges der AfD spricht Bände und zeigt ganz klar, dass viele nicht begriffen haben was ca. 22% der Wähler für Sorgen wirklich haben und sie mit der AfD eine bessere Zukunft in Deutschland sehen.

Die deutsche Systempresse geht einen Schritt weiter, so titelt zum Beispiel die Hamburger Morgenpost (Mopo) in einem Bericht zur Wahl „Reisewarnung für Usedom“. In diesem Bericht wird darüber berichtet, daß teilweise, in manchen Gemeinden, auf der Insel die AfD und NPD über 50% der Stimmen bekommen hat. Wegen dem Wahlerfolg beider Parteien auf der Insel, sollen nun die Urlauber Usedom meiden. In dem Bericht hätte nur noch gefehlt, dass man Usedom als deutsche Insel streichen sollte. Diese Art der Hetze zeigt ganz klar, wie undemokratisch die Systempresse und einige Bürger mit der Wahl umgehen.

Die vermeintliche Schande liegt nicht am Wahlerfolg der AfD, sondern eher darin, wie manche Politiker, Bürger und die Systempresse dieses Thema für ihre Hetze am deutschen Volk missbrauchen.

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.