How to pick up Jewish chicks oder Pack die Badehose ein – Fühlen Sie sich wie ein Revoluzzer!

Deutschland, Satire & Humor

Satire ist nicht immer einfach zu erkennen. So glauben auch viele Redakteure im Axel-Springer-Verlag, dass ihre BILD und WELT ernst zu nehmen sei. Einfach zu erkennen sollte jedoch Gerechtigkeit sein, was, naturgemäß nicht mit Recht oder rechts zu tun hat. Deshalb verstehen sich Zuckerberg und Maas so gut.

Zuckerberg, der Multimilliardär, der Telefonnummern sammelt, wie andere Ü-Eier-Spielzeuge und Maas, der linksradikale Musik die gegen Deutschland und die Polizei hetzt gut findet. Dies aber; im Gegensatz zu Zuckerberg, nicht zugibt und irgendwelche Angestellte vorschiebt. Man merkt, allein die deutsche Politik ist ohne Satire kaum mehr zu ertragen, dabei ist sie Realität.

So darf nun einem das Lachen im Hals stecken bleiben: Zuckerberg hat nämlich nichts gegen einen Beitrag, der sich “How  to pick up Jewish chicks”. Zu sehen ist eine Schaufel (Schippe) mit Asche. Dieser Beitrag, hier gesichert, verstösst nicht gegen die Facebook-Gemeinschaftsstandarts. Das deutsche Recht ist da ganz anderer Meinung, aber das muss ja Maas Schlacht gegen (frei)Denker und andere Nichtlinke führen; den sogenannten “Kampf gegen Rechts”.

Deshalb wurde auch Hagen Grell von Facebook überführt und sein Video auf Facebook gelöscht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit steht das SEK auch schon in Einsatzbereitschaft. Immerhin wird es, wie wir wissen, schon bei einem “Streitwert” von 4.000 € eingesetzt und darf wild rumballern. Selbst schuld, könnte man meinen. Wäre das Ur-Reich koranisiert gewesen, hätte man dort weiter vor sich hin leben dürfen. Aber so – ein Ex-Mister Germany, der deutsch spricht, christliche Werte mit sich trägt; da darf man schon mal ballern. Schiessübung auf beweglichen Objekten. Ja, man darf lächeln, an dieser Stelle, weil der angeschossene Adrian wieder aufgewacht ist.

Sie wollen nun wissen, wie hetzerisch Herr Grell war, schauen Sie selbst. Aber Achtung: Teilen Sie diesen Beitrag nicht auf Facebook: Sie könnten erst gesperrt, dann eingesperrt oder wahlweise erschossen werden, nicht wegen dem obigen Schippen-Asche-Beitrag, sondern weil wir Ihnen das Video nun zeigen werden. Also bitte denken, hören, sehen einstellen und auf die Dreiecktaste klicken – und bitte bitte bitte – nicht teilen! (Und wenn doch, dann können Sie sich wie ein Freidenker, ein Revoluzzer fühlen. Vielleicht nur wenige Sekunden, vielleicht 30 Tage – während der Facebooksperre). Also MAZ AB! – und bitte:

 

JETZT LESEN: NATIONEN IN FLAMMEN - TERROR IN DEUTSCHLAND
JETZT LESEN: NATIONEN IN FLAMMEN – TERROR IN DEUTSCHLAND

Wir empfehlen nach Videobeschau DIESES zum Lesen!

Kommentar verfassen