Gewinnspiel


Bewährung für sexuelle Belästigung und Körperverletzung – ein Armutszeugnis für unser Justizsystem!

Wie die Weinheimer Nachrichten berichten, wurde heute das unglaubliche Urteil in einem schockierenden Fall aus Heppenheim (Südhessen) vor dem Bensheimer Gericht gesprochen. Was war geschehen? Wärend des Heppenheimer Fastnachtsumzug vergingen sich 4 Asylbewerber aus Afghanistan an einer 17-Jährigen. Die Gruppe umstellte die junge Frau und hatte sie laut Zeitung damit „eingekesselt“. Dann wurde sie „unter der Kleidung unsittlich berührt, sie in die Wange gekniffen und beleidigt“, liest man weiter im Bericht. Da sich die Frau versuchte zu wehren, trat der Haupttäter ihr zusätzlich in den Bauch. Für all das gab es gerade einmal 15 Monate auf Bewährung! Die restlichen 3 Beteiligten kamen mit einem Jahr Bewährung davon. Das durfte die mitlerweile ebenfalls eingereiste und im Gerichtssaal anwesende Verwandtschaft eines der Verurteilten sicher gefreut haben. Dabei konnte die Polizei auf den Handys der Täter etliche Selfies mit Kussszenen mit weiteren Besucherinnen des Umzugs finden. Klar also, dass diese mit fester Absicht dort hin gingen. Ob die anderen Bilder alle freiwillig entstanden sind, kann man nur mutmaßen. Weitere Anzeigen liegen jedenfalls nicht vor. Die Polizei, welche die Täter kurz nach der Tat verhaftete, konnte ebenfalls bestätigt, dass diese keinerlei Ausfallerscheinungen hatten. Ganz im Gegensatz zur Version der Afghanen, die sich Alkoholbedingt an nichts mehr erinnern wollten und deshalb die Tat abstritten. Der Verteidiger will darum auch in Berufung gehen und Freispruch fordern.

Unterm Strich zeigt dieser Fall klar die nicht erst seit Köln belegte Veranlagung vieler angeblich Hilfesuchender. Solche Gerichtsurteile stärken die Neigungen zu solchen Taten weiter. Nur wenige Einreisende haben Achtung vor Polizei und Justiz in Deutschland. Wieso auch? Beides kann oder darf sich kaum wirksam durchsetzen. Darum fallen die Gerichtsurteile bundesweit immer wieder so aus wie in diesem Fall aus Heppenheim. Sowohl für Körperverletzung als auch für sexuelle Belästigung darf es in keinem Fall Bewährungsstrafen geben! Bei solch schweren Verbrechen sollten immer und unter allen Umständen Haftstrafen verhängt werden. Anders kann keine Ordnung mehr in die in Kriminalität und Gewalt abrutschende Gesellschaft gebracht werden. Weiter muss für Asylbewerber eine gerichtliche Verurteilung zwingend zur sofortigen Ablehnung des Asylantrages und der damit verbundenen Abschiebung führen. Andernfalls glauben die Asylbewerber zunehmend, Narrenfreiheit in Deutschland zu haben!

Lesen Sie auch:  Steiermark: Mutter & Tochter von Afrikanern bedrängt

Übrigens: die geschädigte 17-Jährige aus Heppenheim hatte selbst als „Flüchtlingshelferin“ gearbeitet. Nun überlegt sie, sich dank Asylbewerber in eine Therapie zu begeben da sie unter Angstzuständen leide. Traurig, dass so viele nur durch solche schrecklichen Geschehnisse sehen, welche enormen Gefahren die massenhafte und unkontrollierte Asylflut hervorruft.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Bombendrohung schockt Mannheim!

Wie die Mannheimer Polizei und die Medien melden, ging gegen 13 Uhr am heutigen Freitag bei der Zent...

BMW-Aufbruchserie geht weiter – Nun in Sinsheim-Dühren

Immer wieder werden BMW in der Region aufgebrochen und dabei Navigationsgeräte und Multifunktionsle...

Mann mit “südländischem Aussehen” beklaut Frau am Parkticketautomaten!

Wärend des Lösens eines Parktickets am Karlsplatz wurde eine 36-Jährige in Sinsheim beklaut. Zun...

, , ,
3 comments on “Bewährung für sexuelle Belästigung und Körperverletzung – ein Armutszeugnis für unser Justizsystem!
    • „Ich kenne mich mit „Asylrecht “ zwar nicht aus, aber steht Afghanistan auf die Liste?

      Mit Grammatik kennen Sie sich auch eher weniger aus, darf man annehmen?

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...