Gewinnspiel


MV: Grünes Demokratieverständnis (Fortsetzung)

Mecklenburg – Vorpommern ist das schönste Bundesland. Und gut leben lässt es sich hier. Keine Arbeitslosen, der Bus fährt pünktlich, die Biobauern sind freundlich, die Schweine sauber. Die Flüsse sind voller Fische, die Ostsee mit Touristen überfüllt und trotzdem nirgends Müll. McPom – eine Herrlichkeit in der Bundesrepublik. Hier lacht man über Mindestlohnforderungen, denn jeder verdient mehr als er ausgeben kann. Sie glauben dies nicht? Muss aber stimmen!

Denn die einzige Sorge in Mecklenburg-Vorpommern scheint zu sein, dass die AfD in den Schweriner Landtag zieht. So ziehen die Grünen in den Wahlkampf mit der Internetseite AfD-stoppen.de, eine Weiterleitung zu alternativ-fuer.de. Wahrlich ein besonderer Schachzug…

Dort wird gefordert „Jetzt Hetzer und Schwätzer in MV stoppen“ Klasse Idee. Aber hetzt da nicht gerade BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg Vorpommern Landesgeschäftsstelle Ole Krüger, Landesgeschäftsführer; wie das Impressum verrät? Die Mission verrät Herr Krüger dann auch:

Wir glauben nicht, dass eine solche Internetseite einen überzeugten Rechten davon abhalten wird am Ende die AfD oder gar Schlimmeres zu wählen.

Aber wir wollen auf allen Wegen deutlich machen, dass eine Wahl der AfD für die Zukunft MVs viel mehr bedeutet als ein Denkzettel für die Politik. Wir wollen klar aufzeigen, dass die AfD ein Weltbild vertritt, in dem die europäischen Errungenschaften von Freiheit, Demokratie und Menschenrechte keinen Platz mehr haben. In dem Frauenrechte untergraben und Alleinerziehende herabgewürdigt werden. Im dem die Energiewende abgewürgt und Reiche von Steuererhöhungen verschont bleiben.

Wir wollen damit Menschen die sich vielfach zu Recht von der Großen Koalition im Stich gelassen fühlen können, signalisieren, dass eine gerechtere und bürgernahe Politik für MV möglich ist, ohne Rechtspopulisten und Rechtsextreme wählen zu müssen.

Zum Beispiel mit den Grünen in MV, die sich undemokratisch zeigen und längst den Weg einer Bio-Bauern Öko-Partei verlassen haben? Ja – sagen die Grünen, die mehr rot als die Linke aufleuchtet und schreibt:

Denn niemand kann davor die Augen verschließen, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist und bleibt. Deshalb ist für uns Grüne die schnelle Integration in Kitas, Schulen und den Arbeitsmarkt nicht nur eine Frage des Anstands, sondern auch eine sozialpolitische Notwendigkeit mit der vielversprechenden Chance den Fachkräftemangel in Sozial- und Gesundheitsberufen und im Handwerk aufzulösen.

Billigarbeitskräfte aus Afrika, davon träumen also Krügers Parteisoldaten. Damit MV bald (haut- und sonnen)braun wird. Das Wetter dazu bekommen wir ja bereits ab Mitte dieser Woche. Danke Grüne! Denn immerhin gibt es dank Euch keine anderen Probleme in McPom.

Lesen Sie auch:  Döner statt Kopftuch

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

W-Lan statt Hilfe

Der folgende Twitterbeitrag sagt alles: Nicht nur interessant, das Die Notschlafstelle für Obdac...

Beck kommt weg

Der umstrittene Grünen-Politiker Volker Beck hat gepatzt. Beim Landesparteitag stimmten nur 66 von...

AfD-Fraktionschef Junge legt nach – Noch mehr Asylbetrüger sollen nicht abgeschoben werden!

Asylbetrügerfreund Junge hatte bereits in einem Bericht des SWR vom 17.11.2016 gefordert, abgelehnt...

, , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...