Gewinnspiel


Gesinnungspolizei erwünscht

Wie sangen es einst Arbeiterkinder – und heute der gmx-Werbespot?

Die Gedanken sind frei,
Wer kann sie erraten?
Sie rauschen vorbei
Wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wißen,
Kein Jäger sie schießen.
Es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei.

In der Bundesrepublik Deutschland sind es aber die Gedanken, die Ideen, die man unterdrücken möchte. Demokratische Anwandlungen oder eine freie Wissenschaft sind unerwünscht. Parallelen zum ISlam? Eindeutig! In sofern hatte Wulff durchaus recht, der ISlam gehört zu Deutschland. Die deutsche Politik beschneidet Grund- und Menschenrechte mit ihrer Auslegung von Demokratie und Wissenschaft.

Wie ist sonst folgende Tatsache zu erklären:

Im osthessischen Ebersburg hat die Polizei eine Grillfeier, von etwa 50 Personen, aufgelöst. Diese hatten sich vorab bei der Gemeinde für den öffentlichen Grillplatz angemeldet. Doch „die Teilnehmer der Grillfeier seien durch ihr äußeres Erscheinungsbild als Personen des rechten Spektrums zu erkennen gewesen. Auch hätten sie entsprechende Fahnen dabei gehabt.“ (Junge Freiheit) Die Gemeinde fühlte sich daraufhin von den „Mietern“ des Grillplatzes getäuscht – und man stellt klar, wäre man über den politischen Hintergrund der Teilnehmer informiert gewesen, hätte die Gemeinde den Grillplatz an die Personen nicht vermietet. Fazit: Demnächst muss ein Mieter eines öffentlichen Platzes erst eine politische Gesinnungskontrolle be- und überstehen. Seine Freunde könnten ja sonst, zum Beispiel, mit der Deutschlandfahne auftauchen oder gar politische Gespräche abseits der SPD-Parteinorm führen.

Apropos SPD:

Sigmar Gabriel konnte es nicht lassen. Zum kritischen Bürger zeigte der Vizekanzler der BRD und SPD-Chef den gestreckten Mittelfinger, den dicken Daumen. Die Übersetzung dieser Geste dürfte jeden geläufig sein. Und damit auch, was der Vize-Bundeskanzler vom eigenen Volk hält. Vielleicht solle die SPD auch bei öffentlichen Veranstaltungen nur Mitbürger mit bestandener Gesinnungsprüfung als Applausbereitsteller zulassen. Bestimmt kann sich die SPD bei der Amadeu-Antonio-Stiftung, die sich den Untertitel „Initiativen für Zivilgesellschaft und Demokratische Kultur“ gab, informieren. Heiko Maas (auch SPD) tat es bereits und lässt digitale Diskussionsplattformen nach seiner Skala überwachen. Von Ex-Spitzeln der Staatssicherheit (MfS) der DDR. Und die konnten gut 40 Jahre lernen, wer das Winkelement in die Finger bekommt um den Staatsratsvorsitzenden zuzujubeln.

Lesen Sie auch:  Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Penner: Evangelischer Bischof fördert den Islam

Wer aber glaubt, die SPD stände hier allein: Die CDU ging bereits mit gutem Vorbild voran – man kennt die Videos vom Merkelauftritt in Halle. Die Grünen, voran mit Roth und Künast, sind da nicht anders gewickelt. Wer gegen die Orange (ja die CDU gab sich einst den orangen Farbton, um nun mit AfD-blau zu werben), rotgrüne Suppe den Löffel aupackt, der kann sich nur verschlucken.

JETZT LESEN: NATIONEN IN FLAMMEN - TERROR IN DEUTSCHLAND

JETZT LESEN: NATIONEN IN FLAMMEN – TERROR IN DEUTSCHLAND

So verwundert es auch nicht, dass die allgemeine Presselandschaft über Mecklenburg-Vorpommern schreibt, als wären dort die Aliens untergebracht. Heldenhafte SPD-Bürgermeister die sich gegen die übergroße Mehrheit der Nazis erwehren müssen. Mit Nazis meint man Freunde der NPD oder der AfD, aber auch kritische Wechselwähler und Nichtwähler. Jenen galt auch der ausgestreckte Mittelfinger um Gabriel, selbst wenn es gerüchtweise Antifas waren, die jenen Finger erblicken durften.

Seine Partei machte sich, wie die CSU im bayrischen Land, dafür stark, dass bestimmte Bücher weiterhin nicht (wieder-)veröffentlicht werden und wenn, dann nur, mit politisch-korrekter Einlassung; aber dies dann auch nur, wenn politisch-korrekte Wissenschaftler dieses Buch mit politisch-korrekter Einlassung lesen. Somit ist die Aufarbeitung der dunklen Jahre von Deutschland, die Aufarbeitung der Kriegsjahre, erneut ein Riegel vorgeschoben worden.

Auch wenn das große Tor Risse bekommt, immerhin ist eine Neubewertung des ersten Weltkrieges und der Weimarer Republik derzeit im Gange, die Parteien wollen diese Erkenntnisse nicht dem Souverän, also dem Volk, weitergeben. So ist dann auch der interessierte Bundesbürger gezwungen im Internet nach Antworten zu suchen, solange es möglich ist, und stösst dabei auf gute, sehr gute und minderbemittelte Seiten.

Lesen Sie auch:  Sexuelle Nötigung – Tatverdächtiger eingewiesen

Doch auch dieser Fortschritt wird den Deutschen nur noch wenige Jahre bleiben. Nicht umsonst sind deutsche Delegationen ständig in China unterwegs. Dort – und in Nordkorea – hat man verstanden, wie man mit dem Neuland umzugehen hat. Und Maas sitzt bestimmt schon mit einem der Kim’s, der Un’s und der Jong’s zusammen und lernt. Währenddessen versucht sich der Stasi-Nachfolger, die Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS), im Angriff gegen Kritiker und stellte ihren Fragen/Antworten-Katalog zum Thema Hassrede online. Ausgenommen sind die Hassreden von Maas & Freunden gegenüber Andersdenkende…

Sollte der eine oder andere PA-Leser diese Antworten lesen, so empfehlen wir obiges Lied weiterzusummen, in dem es heisst:

Ich denke was ich will
Und was mich beglücket,
Doch alles in der Still
Und wie es sich schicket.
Mein Wunsch und Begehren
Kann niemand verwehren.
Es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei.

Und sollte die AAS – was für eine Abkürzung – sich weiter durchsetzen, so empfehlen wir an dieser Stelle auch Strophe 3:

Und sperrt man mich ein
Im finsteren Kerker,
Das alles sind rein
Vergebliche Werke;
Denn meine Gedanken
Zerreißen die Schranken
Und Mauern entzwei:
Die Gedanken sind frei.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

SPD-Justizminister Heiko Maas – bestechlich und ahnungslos?

Wer an lustiges Spargelessen glauben will, soll das tun, ich sage: Sponsoring ist Lobbyismus!  ...

Die S-Klasse der SPD

Nun ist es offiziell. Es wurde spekuliert, gewarnt und - letztendlich gewusst. Martin Schulz, der SP...

Abwiegeln und verharmlosen – die SPD im Korruptionssumpf!

(Keiner wusste etwas, jeder ist empört, und einige haben verdient.)     Politiker sind...

, , , , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...