Gewinnspiel


Der Kampf für LGBTI-Rechte

 
Wer den Begriff nicht kennt, es handelt sich um die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen, die jetzt auch eine EU-Kommission beschäftigt, weil hier ein Eingriff der Politik von Nöten sei, wie es heißt.

Angesichts zunehmender Diskriminierungen forderte die EU-Justizkommissarin Jourova die Politiker auf, „lauter und deutlicher“ für den Schutz dieses Personenkreises in Europa einzutreten. Unterstützend zu ihrem Anliegen nahm sie auch an der EuroPride-Parade 2016 für die Rechte von Lesben und Schwulen in Amsterdam teil. Schutz also wie für eine aussterbende Tiergattung, für die ein Eintreten bei weitem nicht derartige Kreise zieht!

Heute müsste sich Erich Kästner mit seinem Gedicht „Ragout fin de siècle“ über ein Tanzlokal vor der Gesinnungspolizei verantworten:

Hier können kaum die Kenner
In Herz und Nieren schauen. Hier sind die Frauen Männer.
Hier sind die Männer Frauen.
Hier tanzen die Jünglinge selbstbewusst
Im Abendkleid und mit Gummibrust
Und sprechen höchsten Diskant.
Hier haben die Frauen Smokings an
Und reden tief wie der Weihnachtsmann
Und stecken Zigarren in Brand.
Hier stehen die Männer vorm Spiegel stramm
Und schminken sich selig die Haut.
Hier hat man als Frau keinen Bräutigam.
Hier hat jede Frau eine Braut.
Hier wurden vor lauter Perversion
Vereinzelte wieder normal.
Und käme Dante in eigner Person –
Er fräße vor Schreck Veronal.
Hier findet sich kein Schwein zurecht.
Die Echten sind falsch, die Falschen sind echt,
Und alles mischt sich im Topf,
Und Schmerz macht Spaß, und Lust zeugt Zorn.
Und oben ist unten, und hinten ist vorn.
Man greift sich an den Kopf.
Von mir aus, schlaft euch selber bei!
Und schlaft mit Drossel, Fink und Star
Und Brehms gesamter Vögel Schar!
Mir ist es einerlei.
Nur, schreit nicht dauernd wie am Spieß,
Was ihr für tolle Kerle wärt!
Bloß weil ihr hintenrum verkehrt,
Seid ihr noch nicht Genies.
Na ja, das wäre dies.

Karl Barth, protestantischer Theologe, bezeichnet als „Kirchenvater des 20. Jahrhunderts“

Lesen Sie auch:  „Die Kriminalitätsbelastung der Nordafrikaner ist überdurchschnittlich“

Homosexualität ist diejenige – physische, psychische, soziale – Krankheit, die Erscheinung der Perversion, der Dekadenz des Zerfalls, die da eintreten kann, wo der Mensch die Geltung des göttlichen Gebotes…nicht wahrhaben will… Aber das ist fast zu selbstverständlich, als dass es ausdrücklich festgestellt werden müsste.

Die Bibel spricht von der Homosexualität als schwerer Sünde, wie sich in Gottes Auslöschung von Sodom und Gomorra zeigt, wo militante „Schwule“ einen Aufstand machten. (1. Mose 19,4-25). Daran ändern auch des Grünen Volker Beck´s politische Aktivitäten als bekennender Schwuler nichts.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Verlinken in Deutschland strenger bestraft als Mord und Totschlag

Chefblogger berichtet: In Deutschland ist es ja so, dass wer seine GEZ nicht bezahlt landet im Gef...

Linktipp: Der totale deutsche „Black Friday“ Krieg

Chefblogger berichtet: Ihr seid sicher schon über den Begriff Black Friday gestolpert. Der Black ...

Social Media und das Internet sind gar nicht so BÖSE wie immer alle denken!

Chefblogger berichtet: Ich muss zugeben, ich habe auch immer wieder gesagt, dass das es im Interne...

, ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.