Gewinnspiel


Liebe Petra Hinz (SPD),

wer dieser Tage im Lexikon unter der Rubrik „unverschämtes Politikerverhalten“ nachschlägt, der findet dort Ihr Bild.

Ihr Gehabe, sich als „Opfer“ der öffentlichen Meinung zu stilisieren, ist arrogant, peinlich und zeigt auch, auf welchem geistigen Niveau Sie stehen.

Sie fälschen Ihren Lebenslauf und halten das geheim. Sie maßen sich an, eine Juristin zu sein und haben nicht einmal das Abitur in der Tasche. Kassieren aber, als Bundestagsabgeordnete, Diäten. Dann fällt der Schwindel auf – und Sie? Sie zeigen keinen Funken Reue. Wer das Interview liest, dass Sie der Westdeutschen Zeitung gaben, merkt schnell, hier schmollt jemand, der beim Lügen erwischt wurde.

Den roten Peter schieben Sie dem Vorsitzenden Ihres Essener Kreisverbandes, Kutschaty, unter. Er soll Sie um Ihre Würde gebracht haben, indem er Absprachen gebrochen habe. Er solle Sie „zum Abschuss freigegeben haben“. Und nun seien Sie um Ihre Würde beraubt. Wenn hier einer um seine Würde beraubt wurde, ist es der Wähler, den Sie, Frau Hinz, betrogen haben.

Zudem beharren Sie darauf, Ihr Bundestagsmandat nur in Gegenwart des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert (CDU) niederlegen zu wollen. Doch können Sie das nicht, weil Sie momentan in einer Klinik behandelt werden. Herr Lammert hat schon lange erklärt, dass Sie, Frau Hinz, auch so auf ihr Mandat verzichten können. In Wahrheit wollen Sie aber noch so viele Diäten abgreifen, wie Sie können.

Für mich sind Sie eine gewöhnliche Kriminelle, die hinter Schloss und Riegel gehört. Und das Geld, das Sie sich als falsche Juristin und Bundestagsabgeordnete erschlichen haben, muss an uns Bürger zurückgezahlt werden.

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Sie Frau Hinz, sind keine Volksvertreterin, sondern eine Volkszertreterin.

Mit unfreundlichen Grüßen

Wolfgang Luley

http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/lebenslauf-luegnerin-petra-hinz–spd–provoziert-nrw-minister-kutschaty-24532300

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Nun ist es also doch gelungen, jubeln die Medien und Politiker freudig: Die PKW-Maut kann kommen! Di...

SPD-Justizminister Heiko Maas – bestechlich und ahnungslos?

Wer an lustiges Spargelessen glauben will, soll das tun, ich sage: Sponsoring ist Lobbyismus!  ...

Die S-Klasse der SPD

Nun ist es offiziell. Es wurde spekuliert, gewarnt und - letztendlich gewusst. Martin Schulz, der SP...

2 comments on “Liebe Petra Hinz (SPD),
  1. Wer wundert sich noch über die Moral in Deutschland? Unsere Politiker machen es vor. Falsche Angaben im Lebenslauf, gefälschte Doktortitel, Drogenbesitz, Kinderpornos. Jeder Normalbürger säße im Knast. Auf Politiker warten weitere Jahre „Haft“ auf den Parlamentsbänken mit fetten Diäten.

  2. Pingback: preussischer-anzeiger.de | Und wieder: Ein SPD-Politiker fälschte Lebenslauf

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...