Gewinnspiel


Die tickende Zeitbombe „Flüchtlingsunterkunft“

Es werden immer mehr Details zum Selbstmordanschlag durch einen IS Anhänger in Ansbach veröffentlicht und besonders ein Detail bereitet uns große Sorgen.

von Denny Reitzenstein

Wie bekannt, wurden konnte der Terrorist ungestört in der Nähe der Unterkunft für Migranten seine Bombe herstellen, da es keinerlei Kontrollen in dieser Unterkunft gegeben hat. Statt, wie es mittlerweile üblich ist, einen Sicherheitsdienst einzustellen, lebten bis zum Terroranschlag diese Migranten und somit der Terrorist unbeaufsichtigt. Selbst wenn bei den Unterkünften ein Sicherheitsdienst eingesetzt werden würde, gäbe es keine hundertprozentige Sicherheit.

Aus eigener Erfahrung kann der Autor bestätigen, dass es dem Sicherheitsdienst meistens untersagt ist, irgendwelche Taschen- bzw. Zimmerkontrollen durchzuführen. Meistens dient der Sicherheitsdienst nur dafür, die Berechtigungen fürs Betreten des Geländes zu kontrollieren. Der eingesetzte Sicherheitsdienst ist somit in den meiste Fällen total überflüssig, da es kaum wirkliche Kontrollen gibt.

Der Terroranschlag in Ansbach zeigt was passieren kann, wenn es keinerlei Kontrollen gibt und die Flüchtlinge machen können was sie wollen. Wir möchten es nicht beschwören, es wäre aber vorstellbar, das in irgendeiner Unterkunft die nächste Bombe gebaut wird, da es eben keinerlei Kontrollen gibt. Gleichzeitig kann keiner aus der Politik sagen, wie viele vermeintliche Terroristen durch die Flüchtlingsinvasion nach Deutschland gekommen sind. Es wurde aber schon öfter erwähnt, das durch die Invasion islamische Terroristen nach Deutschland und Europa eingereist sind.

JETZT LESEN: NATIONEN IN FLAMMEN - TERROR IN DEUTSCHLAND

JETZT LESEN: NATIONEN IN FLAMMEN – TERROR IN DEUTSCHLAND

Gleichzeitig dienen die Unterkünfte auch der IS, um wohl mögliche Selbstmordattentäter anzuwerben. Dies geschah zu Letzt in einer Unterkunft in Oerlinghausen (Kreis Lippe): der IS Anhänger wurde nach kurzer Vernehmung wieder auf freien Fuß gelassen. Es kann keiner genau sagen, was in den Unterkünften abgeht, was in den Zimmern besprochen, geplant und gebaut wird. Der Terroranschlag in Ansbach hat dies gezeigt und deshalb sind diese Unterkünfte tickende Zeitbomben und wir müssen damit rechnen, dass der nächste Terroranschlag vor der Tür steht und Familien dadurch nicht nur einmal mehr Familienmitglieder verlieren werden. Wie die eiserne Bundeskanzlerin gestern auf der Pressekonferenz sagte, ja „wir schaffen das“, das uns der Terror in Deutschland beherrscht und unseren Alltag bestimmt. Heute ist kein Bürger mehr vor Terror und religiösen Wahn sicher und die Brutstätten sind meisten Unterkünfte für Migranten.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Polizeieinsatz im Asylheim Wiesloch wegen blutigem Streit

In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Walldorfer Straße in Wiesloch kam es am Sontagfrüh gegen 0...

Mit Haftbefehl gesuchter Iraker leistet am Mannheimer Hauptbahnhof Widerstand

In den frühen Morgenstunden des heutigen Freitag wurde am Mannheimer Hauptbahnhof ein wegen untersc...

Sprengstoffanschlag in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis)?!

Die Anwohner des Walldorfer Fasanenweg wurden heute Nacht um 1 Uhr durch einen lauten Knall geweckt....

Lesen Sie auch:  W-Lan statt Hilfe
, , ,
2 comments on “Die tickende Zeitbombe „Flüchtlingsunterkunft“
  1. Die Europäer sind seit Generationen gegirngewäscht. Entmannt,entmachtet. Es gibt keine Überlebensinstinkte?
    Jetzt kommen die Super Machos aus Kulturen die überhaupt nicht integrierbar sind. Die Politiker wissen genau was sie hier anstellen. Die sogenannten „gläubiger “ übernehmen alles. Feindliche Armeen vergewaltigen Frauen. Die Moslems nehmen das doch viele Schritte weiter. Sie vergewaltigen Kinder. Und wir sind gezwungen diese feindliche Soldaten noch finanziell zu unterstützen. Wenn man etwas dagegen äußert dann ist man als „Fremdenhasser“ beschimpft. Es gibt Gründe warum wir Probleme mit die Parasiten haben. Sie bedrohen die ganze Welt.
    Ich habe gelesen dass „die Jungs“ versammeln sich in der Stadtmitte und schmieden ihre Pläne.
    „Die Jungs“ ist nett ausgedruckt. Teufel besessene Psychos trifft es eher.

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...