Gewinnspiel


Sehr geehrte Frau Merkel,

als peinlich kann man Sie nicht bezeichnen, dafür haben Sie zu viele Höhepunkte an Peinlichkeit gesetzt. Aus Mangel einer besseren Bezeichnung wage ich einen neuen Ausdruck: merkelpeinlich. Das ist die höchste Stufe an Schande, die ein Spitzenpolitiker erreichen kann.

Ihre Einwanderungs- und Sicherheitspolitik hat Deutschland geschadet. Es gab schwache Kanzler, etwa Ludwig Erhard (CDU, 1963 bis 1966), aber Ihnen kann man nur den Rücken zukehren. Sie sind eine Superschande für Deutschland.

Ihr Versagen heißt: Würzburg, Reutlingen und Anzbach. Diese Orte werden zukünftig verbunden sein mit blutigen Bildern von Tod und Terror, den Menschen verübt haben, die auf Einladung Ihrer Politik, hierher nach Deutschland gekommen sind.

In Würzburg verletzte ein Asylbewerber unschuldige und fremde Passanten mit einer Axt. Man fand ein Bekennervideo, in dem er seine Taten angekündigt und sich zum Islamischen Staat bekannt hat. Noch zuvor wurde er, bei seiner Ankunft in Deutschland, als ein „Refugee“ beklatscht.

In Reutlingen tötet ein abgelehnter Asylbewerber eine Frau und verletzt fünf weitere. Gestoppt wird er nur, weil er einem Verkehrsteilnehmer vor das Auto läuft. Sonst hätte er weiter gemordet.

Und als wäre das alles nicht schon mehr als genug, sprengt sich in Anzbach ein Asylbewerber in die Luft. Traurig: Er wollte seine Tat auf einem zeitgleich stattfindenden Musikfestival verüben, da ihm aber die nötige Eintrittskarte fehlte, rettete dieser Umstand vielen Hunderten das Leben. Auch er bekannte sich zuvor zum Islamischen Staat. Wirklich toll – Frau Merkel!

Und alles, was Ihnen dazu einfällt, sind Floskeln, etwa: „Wir alle trauern mit schwerem Herzen.“ Und: „Immer sind es Orte, an denen jeder von uns hätte sein können.“

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Interessant: Jemand, wie Sie, der sagt, dass Deutsche sich an Migrantengewalt zu gewöhnen hätten und selbst hinter dicken Mauern eines Bunkers sitzt, spricht von Mitleid und davon, dass Terror uns alle treffen könnte. Wer bitte ist: „uns“?

Durch Ihre sogenannte „Willkommenskultur“ fielen Leute in Deutschland ein, die kein Begriff haben von Demokratie, oder einfach nur Sozialhilfe abgreifen wollen, oder uns Bürger für „Ungläubige“ zu bezeichnen pflegen und gerne darauf hinweisen, was sie mit den „Ungläubigen“ vorhaben, wenn sie welche in die Finger bekommen.

Man kann nicht behaupten, dass Ihre Poltik ein Problem darstellt, Sie selbst sind das Problem. Ja Sie, Frau Merkel – genau Sie sind das Problem, an dem Deutschland leidet.

Durch Ihre Politik halten sich Fremde hier auf, von denen selbst der Innenminister nicht weiß, wo die Fremden genau sind und wie viele es überhaupt sind. Somit können Terroristen – mitten unter uns –unerkannt leben und seelenruhig Anschläge planen.

Und all das hat mit Ihnen natürlich nichts zu tun. Sie können nichts dafür, wenn – urplötzlich – einer zur Waffe greift und Deutsche tötet. Das kann man natürlich nicht vorhersehen und es sind ja auch immer nur „Einzelne“ und total „Verwirrte“. Ich kenne auch Leute, die verwirrt sind, die drehen aber vorher keine Bekennervideos; es sei denn, Frau Merkel, Sie wollen uns Bürgern erzählen, es sei nichts dabei, wenn „Verwirrte“ ihre Taten vorher ankündigen und sich zu Islam und Terror bekennen?

In Deutschland mag es unfähige und schwache Politiker geben, aber die geben sich immerhin Mühe. Wozu Sie, Frau Merkel, überhaupt da sind, ist mir ein Rätsel. Ich empfinde Sie nur als Fremdkörper in Deutschland. Sie haben hier nichts verloren. Und selbst wissen Sie das wahrscheinlich auch nicht. Die größte Sorge, die Sie haben, besteht darin, ob Sie noch einmal wiedergewählt werden.

Lesen Sie auch:  Keine Leistung und kein Geld für Schmarotzer aus aller Welt

Seien wir ehrlich, Frau Merkel, wer sich Ihren politischen Lebenslauf ansieht, erkennt die Spur einer kalten und berechnenden Machtpolitikerin, die nur eines immer wollte: höher hinaus. Sie waren nie anders, Sie werden nie anders. Wer Sie wählt, kann auch gleich zum Strick greifen.

Das konnte man über keinen Ihrer Vorgänger als Kanzler behaupten. Bravo, wieder etwas geschafft, was sonst keiner hinbekommen hat.

Ich befürchte, Sie geben erst Ruhe, wenn Deutschland in Trümmern liegt.

Hoffentlich wachen die Bürger endlich auf und merken, dass sie vom leibhaftigen Tod regiert werden.

Deutschland wäre paradiesisch ohne merkelpeinliche Politiker!

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Luley

 

 

http://www.bild.de/news/inland/selbstmordanschlag-ansbach/wuerzburg-muenchen-reutlingen-ansbach-blutwoche-in-deutschland-46981778.bild.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/taeter-vom-auto-angefahren-mann-wird-als-held-von-reutlingen-gefeiert-doch-die-polizei-wiederspricht-ihm_id_5760350.html?fbc=fb-shares

https://www.tagesschau.de/eilmeldung/ansbach-ermittlungen-101.html

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/angela-merkel-und-der-terror-die-wahre-macht-schweigen-koennen/13922638.html

https://www.youtube.com/watch?v=lYPK_HCGoxA

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Nun ist es also doch gelungen, jubeln die Medien und Politiker freudig: Die PKW-Maut kann kommen! Di...

Keine Leistung und kein Geld für Schmarotzer aus aller Welt

Deutschland ist und bleibt das Land der Deutschen. Auch wenn es schon immer einen Austausch mit ande...

Sprengstoffanschlag in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis)?!

Die Anwohner des Walldorfer Fasanenweg wurden heute Nacht um 1 Uhr durch einen lauten Knall geweckt....

,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...