Allahu akbar – bei Trauerfeier in München

Deutschland, Religion , , , ,

Das Trauma von München geht weiter. Zum Gedenken an die Opfer, als Stütze für die Angehörigen der Opfer sollte in München eine Gedenkstunde durchgeführt werden. Wie in Europa üblich mit persönlicher Trauer und einem Gottesdienst. 

Diese Veranstaltung wurde von ISlamisten und Moslems durch “Allahu akbar”-Rufen gestört. Bisher konnte nicht geklärt werden, wie und ob Ali S. (in deutschen staatshörigen Medien David S. genannt) mit dem IS in Verbindung stand. Er soll jedoch, nach einer Zeugenaussage, die über CNN verbreitet wurde, selbst Allahu akbar gerufen haben.

Es ist jedoch traurig, wenn sich dies sogenannte gemäßigte Muslime gefallen lassen. Doch gibt es sie überhaupt, diese gemäßigten Muslime? Wenn ja, wo sind die Demonstrationen gegen die IS und ihre Anschläge in Paris, Brüssel, München oder Ansbach?

Das Video zur Störung entnehmen Sie bitte hier. Weitere Informationen und Hintergründe zum TERROR in Deutschland lesen Sie im PA Infoblatt “Nationen in Flammen”

3 thoughts on “Allahu akbar – bei Trauerfeier in München”

Kommentar verfassen