Gewinnspiel


Hochgepu(t)scht

Die Türkei, ein Land zwischen ISlam und Demokratie, ein Land zwischen Terror und Schönheit. Ein Erdoganland. Am Freitag sprachen Gewehre über die Zukunft des Landes, das so gern EU-Mitglied sein möchte und den IS-Terror unterstützt. Und die Bundesregierung beglückwünscht die Demokratie.

Eine Haltung, die man als deutscher Bürger nicht verstehen muss. Denn nach dem Putschversuch nimmt sich Erdogan die Rechte heraus, um die er seit Jahren stritt. Er, der König, der Kaiser, der Anführer der Türken, mit ultimativer Macht.

Er „säubert“ nun die Reihen. Ob Richter oder Oppositionelle, ob angebliche Putschisten oder echte Aufständige. Er säubert, heisst es in den Medien und die Welt – von Amerika bis Deutschland – klatscht Beifall. „Säuberungen“ eine Umschreibung für Tod und Hetze gegen abertausende.

Dabei sprechen nun immer mehr Experten davon, dass der Putsch durchaus eine Art „Inside-Job“ war, um die Macht Erdogans zu festigen. Vieles spricht dafür: die schlechte Planung, die noch schlechtere Durchführung. Militärs wissen eigentlich was sie tun. Die Putschisten aber verfehlten die Inhaftierung der Minister und Staatsoberhäuser, sperrten medial die Brücken, die militärisch eher drittrangig sind, übernahmen einen Fernsehsender, der kaum geschaut wird. Im Vergleich zu Deutschland: Putschisten besetzen den BER und den Fernsehturm, stürmen die KIKA-Fernsehstudios … .

Besonders die deutsche Politführung sollte jetzt genau hinschauen. Auch ein Adolf Hitler kam durch die Demokratie an die Macht. Auch seine Führung führte Säuberungen durch. Aber Bundeskanzlerin Merkel spricht in die Mikrophone:

„Die Demokratie, die die Rechte aller achtet und Minderheiten schützt, ist dafür die beste Grundlage. […] Die Türkei ist ein Land, mit dem wir eng verbunden sind

Über den Regierungssprecher Steffen Seibert ließ sie, noch in der Nacht, verlauten, dass sie die „gewählte Regierung der Türkei“ unterstütze. Eine Regierung, die schon vorher Säuberungen und Terror zum Schutz der Macht durchführte und unterstützte.

Lesen Sie auch:  Falsches Künastzitat zieht Rechtsfolge nach sich

Die bundesdeutsche Regierung hätte sich demnach zurückhalten sollen und die Zeit nutzen können, um über ihr Demokratieverständnis nachzudenken. Oder war man gar beteiligt, als NATO-Staat?

Erst die Geschichtsbücher werden aufzeigen, was dieser Putsch war – und wie sehr Erdogan seine Macht festigen konnte. Erst auf den Folgeseiten wird zu entnehmen sein, wie sehr sich die Türkei von Europa und der Demokratie verabschiedet und sich zu einem Gottes- und Führerstaat entwickelt hat.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Türkei droht: Flüchtlinge werden Europa übernehmen

Die Türkei droht Europa. Nachdem die EU überlegt, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aufs ...

Merkel warnt kritische Zwischenruferin wegen Schande-Zuruf

Bundeskanzlerin Merkel ermahnte eine kritische Zwischenruferin während ihrer Rede „ganz vorsichti...

Schmähgedicht for Angie

von F. D. Mueller (nach Clowns & Helden / 1986 "ich liebe dich") Ausgerechnet uns muss das pa...

, , , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...