Gewinnspiel


Antifa, „Linksintellektuelle“ und sonstige Multikulturalisten als Avantgarde des Kapitalismus?

Leseprobe:

Die Linke und ihre Vorstellung vom Kapitalismus

Antifaschisten und sonstige linksgerichtete „Gutmenschen“ verstehen sich zumeist als Anwalt der Menschen, die in ärmeren Ländern durch den zügellosen Kapitalismus ausgebeutet werden. In der linken bzw. „antifaschistischen“ Terminologie wird der Kapitalismus als Ausdruck des Faschismus gesehen, der wiederum mit dem Nationalismus gleichgesetzt wird. Denn im Nationalismus sieht dieser Personenkreis ein dem Kapitalismus dienendes Instrument, da er angeblich Kriege anzettelt, woraus Kapitalisten Profit schlagen und Menschen anderer Hautfarbe unterdrückt werden. So würde die Einteilung der Erde in Nationen einen „knallharten und zerstörerischen“ Konkurrenzkampf implizieren. Deshalb strebt dieser Personenkreis als Konsequenz eine Auflösung der einzelnen Nationalstaaten und seinen Grenzen an. Jeder Mensch solle schließlich dort leben, wo es ihm gerade gefällt. Ferner rechtfertigen sie die Unterstützung der Migration in Europa mitunter damit, daß ja der westliche Kapitalismus erheblichen Anteil an der Ausbeutung ärmerer Länder trägt. Viele Initiativen bzw. Stiftungen, wie PRO ASYL oder Anetta Kahanes Amadeu-Antonio-Stiftung, scheinen die Ansichten vom linken „Antikapitalismus“ zu teilen, weshalb sie linke Projekte und Gruppen u. a. sogar finanziell unterstützen.

Das Netzwerk der Asyllobbyisten und „Antirassisten“

Doch ist der Nationalismus wirklich ein Instrument des Kapitalismus und geht es den einflußreichen Stiftungen, wie der Amadeu-Antonio-Stiftung oder PRO ASYL, wirklich um antikapitalistisch bzw. humanistische Beweggründe oder unterstützen sie linke Akteure eher aus entgegengesetzten Ambitionen, wofür diese als Wegbereiter für ein gemeinsames Ziel mißbraucht werden sollen? Wenn man allein diese beiden Stiftungen näher betrachtet, dürften solche Befürchtungen nicht unbegründet sein.

Die Amadeu-Antonio-Stiftung und ihre dubiose Verbindung zur Plutokratie

Die Amadeu-Antonio-Stiftung, die 1998 von Anetta Kahane gegründet wurde, fällt nicht nur wegen der früheren Stasitätigkeit ihrer Präsidentin in ein zweifelhaftes Licht, sondern auch wegen der Kontakte, die diese Initiative, welche sich vordergründig gegen den sog. Altagsrassismus richtet, unterhält. So ist die Amadeu-Antonio-Stiftung als Mitglied beim global agierenden Netzwerk WINGS (Worldwide Initiatives for Grandmakers Support) gelistet, das mitunter von der Rockefeller Foundation, Gates Foundation, und eines Institutes der umstrittenen Modekette „C&A“ finanziert wird. Daß diese Stiftung, die wiederum die „antikapitalistische“ Linke finanziell und logistisch unterstützt, in einem Netzwerk eine Mitgliedschaft genießt, das von einem direkten Synonym des Raubtierkapitalismus alimentiert wird, müsste doch eigentlich wie ein Schlag ins Gesicht für jeden linken „Antikapitalisten“ wirken. Anders sieht indes nicht bei der Modekette „C&A“ aus, die einst wegen Kinderarbeit in Ländern der Dritten Welt heftig in die Kritik geraten ist. Auch die Gates Foundation vom einstigen Microsoftchef Bill Gates steht nicht gerade für einen Antikapitalismus, wie selbst das linkextremistische Blatt „Jungle World“ in einem Artikel aus dem Jahre 2000 feststellte. Die Amadeu-Antonio-Stiftung selbst ist für etliche sog. antirassistische Projekte in Deutschland verantwortlich. So initiierte sie das Schulprojekt „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“.

Lesen Sie auch:  Es reicht! So wird der Freiburg-Mord verharmlost!

Das Netzwerk um PRO ASYL

Eine weitere Initiative, die einerseits sog. linke „Antikapitalisten“ unterstützt und andererseits Kontakte pflegt, die eindeutig in Opposition zum Antikapitalismus stehen, ist die Flüchtlingslobby PRO ASYL. (Den gesamten Artikel in der Druckausgabe PA-II/16, erhältlich beim Verlag Romowe oder im Buchhandel unter der ISBN: 978-3-946557-01-2)

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die KREBSMAFIA ist weiter ungestört am Werk!

WatergateTV berichtet: von Volker Hahn Bereits vor einiger Zeit hatten wir an dieser Stelle über d...

Die KREBSMAFIA ist weiter ungestört am Werk!

WatergateTV berichtet: von Volker Hahn Bereits vor einiger Zeit hatten wir an dieser Stelle über d...

Gedanken der Wut

Kein Freiwild berichtet: Wir von Kein-Freiwild.info betreiben diese Seite jetzt schon eine Weile. N...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...