Gewinnspiel


Liebe Betreiber von RosaLuxx,

der italienische Volksschauspieler Carlo Pedersoli, alias Bud Spencer, stirbt im Alter von 86 Jahren und ihr warnt davor, um ihn zu trauern. Wie krank ist das denn?

Hat sich Bud Spencer an Kinder vergriffen? Nein! Ist er ein Mörder? Nein? Was also hat er Schlimmes getan, dass man um ihn nicht trauern soll?

Auf Eurer Facebook-Seite schreibt ihr am 29.06.16: „Aber zur Wahrheit gehört auch, dass Carlo Pedersoli alias Bud Spencer 2005 bei den italienischen Regionalwahlen für die Forza Italia antrat.“

Das ist nicht unrichtig. Er trat für die Partei des damaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi an, und kandidierte für die Kommunalwahlen. Was jetzt? Ihr glaubt, eine erschöpfende Antwort auf die Frage gegeben zu haben, als Ihr angabt, die Forza Italia sei eine „rechts-konservative populistische Partei …“

Es ist bekannt, wer Berlusconi ist, wer seine Partei Forza Italia ist, und dass Carlo Pedersoli für diese Partei kandidiert hat. Euer Anspruch, die „Wahrheit“ zu sagen, stützt sich auf bekannte Fakten. Das wisst Ihr, aber darum geht es Euch nicht. Ihr wollt die alleinige Deutungshoheit über Bud Spencer!

Könntet Ihr, wie Ihr wolltet, würdet ihr Bud Spencer aus unserem Gedächtnis auslöschen, als habe es ihn nie gegeben. Für eine kleine Organisation der Linkspartei ist das ein hoher Anspruch!

Zudem: Dass Pedersoli ein Rassist, Faschist und übler Mensch gewesen sein soll, kann nicht stimmen, denn er spielte mit Schwarzen in Filmen. Zum Beispiel: Plattfuß am Nil, der 1979 gedreht wurde, und zwar in Ägypten, dass von einen Schwarzen regiert wurde, den man wegen seiner Hautfarbe angriff.

Unter den hunderten von Kommentaren sei einer erwähnt, der gut die Kritik an Euch auf den Punkt bringt. Am 29.06.16 zitiert ein gewisser Sven Magacs Rosa Luxemburg: Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden. Dann schreibt er: „ihr habt nichts mit ihr gemein … Vor euch warne ich meine Kinder.“

Ihr Linke warnt vor Bud Spencer und ein aufrechter Bürger warnt seine Kinder vor Euch.

Carlo Pedersoli war ein freier Mensch, der sich nicht von Euch hat vereinnahmen lassen. Er kämpfte für die Schwachen und bestrafte die Bösen. Das ist die Lieblingssichtweise von Linken auf sich selbst. Dumm nur, dass Carlo Pedersoli da nicht mitgespielt hat.

Auch Rechte sind gute Menschen.

Euer

Wolfgang Luley

 

https://www.facebook.com/rosaluxx/?fref=ts

https://de.wikipedia.org/wiki/Forza_Italia

https://de.wikipedia.org/wiki/Plattfu%C3%9F_am_Nil

https://de.wikipedia.org/wiki/Anwar_as-Sadat

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ein Sinti- und Roma-Schnitzel beweist zweierlei Maß

(Wiesbadener Gastwirt entlarvt linke Sprachfaschisten!)   Ein besonderes Lob gebührt dem Gas...

Lieber Justizminister Heiko Maas (SPD)!

Eigentlich wollte ich einen Brief an das Sommerloch schreiben, aber dann meldeten Sie sich zu Wort. ...

Linkenrandale hausgemacht

Ein Kommentar von Hagen Ernst Endlich hatten die Medien ihre Bilder. Linke Spinner und Gewalttouris...

,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...