Gewinnspiel


Die Eliten sind nicht das Problem

Noch – Bundespräsident Joachim Gauck in der ARD: „Die Eliten sind nicht das Problem, die Bevölkerungen sind das Problem.“ Ein Satz, den die Mehrheit der BRD-Bevölkerung bewusst überhört hat. Dennoch sollte er zum Denken anregen.

Wenige Wochen nach den Bilderberger-Treffen, an dem sich sogar PEGIDA spaltete, setzt Gauck diesen Satz bewußt ein. „Die Eliten sind nicht das Problem, die Bevölkerungen sind das Problem.“

Kein Wunder, denn für die derzeitigen Lenker im Staatswesen und der imperialistischen Wirtschaftsleitung sind „die Bevölkerungen“ das Problem. Es gibt immer noch kein europäisches Volk, zersetzt, erweitert mit Kurden, Türken, Syriern, Tunesiern, Marokkanern und anderen Menschen verschiedener Völker und Stämmen. Trotz Medienhoheit der SPD und Grünen, trotz Linker Gehirnwäsche und sozialer Abhängigkeit macht sich weiterhin der Unmut breit.

In Großbritannien entscheidet man heute über den Austritt aus dem undemokratischen Bürokratenmonster Europäische Union. Und gerade Deutschland muss zittern, könnte doch nach „UK“ auch Niederlande und die skandinavischen Länder ebenso einen „Exit“ fordern. Deutschland würde, mit Frankreich und Österreich an der Seite, die EU-Flagge hochhalten. Und weiterhin zahlen und geben. Woher dieses Geld kommt? Vom Steuerzahler – bis aich Marie Le Pen Frankreich aus dem Schlund der EU zieht und sich die restliche EU auf Deutschland verlässt. Wie in der Griechenland- und Eurofrage, wie in der Flüchtlingsfrage. Wobei jeder weiss, das es Alternative gäbe und gegeben hätte, die auch im Preussischen Anzeiger oft genug thematisiert wurden.

Bild: https://www.facebook.com/DDfE-418869361603485/?fref=photo

Bild: https://www.facebook.com/DDfE-418869361603485/?fref=photo

Für die Gaucksche Weltanschauung wäre es besser die Bevölkerungen wären keine Völker, kein Volk. Denn ein Volk und besonders die Völker könn(t)en sich wehren. Als Vorbild für die Elite dient, erneut, Deutschland. Kein Volk, wenn überhaupt eine Bevölkerung.  In sich uneins, zerstritten und verfeindet. In Links und Rechts, in Arbeiter und Arbeitsuchender, in Urdeutscher und Deutsch-Türke, Deutsch-Albaner, Deutsch-…, in Oben und unten, in Rocker und Popper, in Mercedes und VW-Golffahrer, in Union und BFC, in Bayern und Dortmund-Fans, in ….  Ein Volk? In Deutschland nicht mehr. Aber in Frankreich, wo es trotz Klassen- und sonstige Feinde möglich zu sein scheint, vereint aufzutreten. So sehr, dass selbst die Propagandamaschinen der BRD darüber berichten müssen.

Lesen Sie auch:  In der ganzen Rhein-Neckar-Region über 400 BMWs aufgebrochen!

Die Bevölkerungen sind das Problem, nicht nur für Gauck. Wenn sie noch einmal zusammenfinden und den wirklichen Feind ausmachen:

JETZT Lesen: Notfall Deutschland

JETZT Lesen: Notfall Deutschland

Jenen Feind, der die Kriegslust schürrt (NATO-Aufmarsch an russischer Grenze).

Jenen Feind, der die Arbeiter ausbeutet (Wer hat HartzIV, Leiharbeit und Lohndumping sowie einen Hunger-Mindestlohn durchgesetzt?)

Jenen Feind, der den Rechtsstaat zur Lachnummer freigibt (Vergewaltigung – Bewährungsstrafe, angebliche Volksverhetzung Haftstrafe; wobei die Straftat „Volksverhetzung“ mittlerweile inflationär angezeigt und verfolgt wird)

Jenen Feind, der die Demokratie abschafft (EU-Kommission und Entscheidungen, leerer Bundestag und Bundesrat, Oppositionsunterbindung in Bund und Ländern; keine Volksbefragungen)

Jenen Feind, der die europäischen Errungenschaften vernichtet (Fremdkapitalgeber, Verkauf und Schenkung von europäischen Erfindungen, miserable Schulbildung und Infrastruktur, Behinderung der technischen Weiterentwicklung durch Bürokratie und seltsamen Gesetzen)

Jenen Feind also, der die europäischen Werte, die deutschen Werte und Errungenschaften, die Traditionen minütlich abschafft.

Jener Feind ist die Elite – die für Gauck kein Problem darstellt! Doch eigentlich fragt man sich warum? Die „DEutschen“ stehen nichteinmal bei dieser Feststellung des obersten Politikers des Landes auf. Sie verweilen weiterhin im Delirium, gespickt von Fußball, Euros und Wer wird Millionär-Shows. Beste Unterhaltung, also.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Olympiade ohne ARD und ZDF

Endlich können ARD und ZDF so richtig sparen - keine hunderte Journalisten, Reporter, Kameramänner...

Gauck installiert neuen Dreimächtepakt

Der Dreimächtepakt war ein am 27. September 1940 auf Initiative Adolf Hitlers geschlossener Vertrag...

„Das geziemt sich nicht“ Reaktion eines deutschen Außenministers

Erdogan, gestützt mit deutschem und europäischen Steuergeldern, hat neuen Mut gefunden. So legte e...

, , , , , , ,
3 comments on “Die Eliten sind nicht das Problem
  1. Leute wie Gauck, Merkel und all die anderen die mitmachen, sind unser Probelm.
    Die Bevölkerung ist der Suverän und nicht das Problem.

  2. Gaucklers Aussage: „Die Eliten sind nicht das Problem“
    Festzzustellen ist:
    1. Wir haben keine Eliten! Die sich als
    „Elitär“ bezeichnen, ist der Abschaum,
    mit der „Geier-Walli“ allen voraus.
    Es muss doch hinterfragt werden, aus welchem
    Stall kommen diese „Nestverschmutzer“?
    Die „Geierwalli“ aus dem Nest eines Volksverters, der Wirtsch.Minister, ein Schulmeister der untersten Bildungsinstitute, der es vorzog, seine Schulmeister-Gehalt als
    Parteisoldat durch Protektion sich als Wirtschaftsminister zu positionieren, dabei
    hat er von Wirtschaft so viel Ahnung, wie ein
    Schuster vom Brötchen backen. Aus dieser
    Kategorie gibt es etliche, so was soll die Elite
    des Volkes darstellen?!
    Die wirlichen „Eliten“ des Volkes werden meistens geschasst und denen wird das Wasser
    abgegraben. Die stellt man in jed möglich Ecke
    und macht sie mundtot.
    Das ist der Untergang des Volkes der Dichter
    und Denker.
    Auch den hervoragenden deutschen Ingenenieuren, deren Erfindungen in der
    Technik den Wohlstand begründen, die
    gehören mit zur „Elite“, alles andere ist
    Abschaum, siehe der „Pastor“ vorne zeit er
    das Gesicht eines „Seelsorgers“ und hinterrücks nimmt er das Messer und sticht
    seinen „Schafen“ direkt in den Rücken.
    Das ist „Hochverrat“!

  3. Pingback: preussischer-anzeiger.de | Ein Kommentar zum Brexit, dem alten, mittleren und neuen Europa

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...