Gewinnspiel


Herr Gauck, wo waren Sie?

Wer derzeit auf die deutsche Politik schaut, bekommt das Schaudern. Schauen wir dieser Tag auf Gauck. Bundespräsident der BRD, höchster Posten des Landes, Entscheider über Gesetz und Moral. 

Die Welt ging unter, in Bayern, in Baden-Württemberg, in Rheinland Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Der Bundespräsident war unterwegs. Endlich nun ist er Wochen später in Deutschland unterwegs.

Wer nun eine Rede erwartet; die Deutschland zusammenrücken lassen soll oder harte Worte gegenüber den Grünen Ministerpräsidenten Kretschmann oder Ministerpräsidentin Kraft (SPD), da sie den Unwetteropfern keine Hilfe zukommen lassen wollen; der täuscht sich.  Wer erwartet, Gauck haut mit der Faust auf den Tisch, weil er nicht noch einmal als Bundespräsident antritt, und erklärt Merkel, das ihre Entscheidungen Deutschland treffen, der hat zuviel erwartet. Er hätte auch sein Lieblingsthema aufnehmen können: Freiheit – und sich damit gegen Maas aussprechen können.

Doch Gauck ging einen anderen Weg: Keine Hilfe oder wenigstens warme Worte für die Flutopfer, kein Auftreten für Deutschland, keine Hilfe für die Verfolgten des neuen Maas-Systems. Nein, der Bundespräsident und Ex-Pfarrer erlabt sich am Festmahl, dem Nachtmahl beim Ramadan, dem Fastenbrechen. Und lässt sich dabei von den Medien der Einlullung fotografieren und filmen.

Nun frage noch einer, warum viele Deutsche denken: „Not my President – Nicht mein Präsident“. Der nächste jedoch wird Gauck nacheifern. Und der dann kommende? Der findet sich in einem neuen Europa wieder. Mit Ramadan und Scharia, mit politisch Geköpften und unpolitisch Gesteinigten.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Gauck installiert neuen Dreimächtepakt

Der Dreimächtepakt war ein am 27. September 1940 auf Initiative Adolf Hitlers geschlossener Vertrag...

Präsident Steinmeiner steht so gut wie fest

Frank-Walter Steinmeier wird der nächste Bundespräsident und Nachfolger von Joachim Gauck heißen....

Merkel und Gabriel lassen Krankenhaus-Patienten verhungern

Leserzuschrift / Petitionsaufruf von Sonja Walter Sehr geehrte Damen und Herren, Im Juni haben die...

Lesen Sie auch:  Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Penner: Evangelischer Bischof fördert den Islam
, ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...